PietCast #66 – Videospieljournalismus

Sehr geehrte Damen und Herren, bitte putzen Sie sich Ihre Nase und ziehen Sie Ihre Hose hoch: Wir haben einen niveauvollen Gast. Andre Peschke ist Journalist und er schreibt und redet analysierend und einordnend über Videospiele und hat nicht einfach nur Spaß damit!

Wir reden viel über Andres Vergangenheit und Erlebnisse in der Videospielbranche. Darüber, wie er das aufkommende Youtube-Phänomen mitbekommen hat. Und über die E3 2016 und mit welchen Erwartungen wir an die Messe gehen.

Der Sponsor der heutigen Folge ist audible.com. Wenn ihr über http://audibletrial.com/pietcast einen Probeaccount erstellt unterstützt ihr uns dadurch. Der Probemonat kann durch wenige Klicks beendet werden, falls es euch nicht gefällt.

Das Intro dürfte euch schon bekannt vorkommen! Vielen Dank erneut an Jakob!
– Piet

18 Gedanken zu „PietCast #66 – Videospieljournalismus“

  1. Also ich habe Mass Effect 3 sechs Mal durchgespielt und insgesamt über 400 Stunden in die Trilogie investiert. Auch ohne Extended Cut DLC und DLCs ist das Ende aus meiner Sicht extrem gut. Man muss es nur, auch im Gesamtkontext, wirklich verstehen. Mit EC und DLCs ist das noch eine ganz andere Geschichte. Klar- das ist irgendwo auch die Sicht eines Fanboys. Ich fand das Ende jedoch schon geil, bevor ich die Debatte überhaupt mitbekommen habe. Im Endeffekt ist denke ich nicht zu vernachlässigen, was es an gleichzusetzenden „Alternativen“ gibt. Ich wüsste von keiner.

  2. Finde die E3 interessanter als die EM und generell als die ganzen Weltmeister-/Europameisterschaften. Es ist halt fast genau das gleiche wie Krieg nur im Sport.

  3. 1:52:00 wie ich auf die Worte „Wenn nicht jetzt, wann dann?!“
    gewartet habe, jetzt hab ich nen Ohrwurm (Culcha Candela) ^^

  4. Arma III Apex ist das einzige was überhaupt diese E3 interessant ist. Übertrifft bei weiten Battlefield 1 und den anderen langweiligen Kram.

      1. Soll ich mich für meine eigene Meinung rechtfertigen? Mir machen solche „Triple A“ Games schon seit Jahren keinen spaß mehr. Tut mir leid falls ich es etwas zu harsch ausgedrückt habe. Ich respektiere auch andere Interessen. Wollte nur meine Meinung kundtun. Das hat nichts mit Trolling zutuen. Vielleicht solltest du den Begriff Trolling noch mal googlen bevor du damit um dich wirfst ;^]. Hab meine Meinung auch etwas nach der E3 geändert weil das neue Dishonored echt wahnsinnig gut aussah. Trotzdem ändert das nichts daran das ich Battlefield und den Rest immer noch öde finde. Aber danke dafür das du meinen Kommentar falsch interpretiert hast und lustige Smileys antwortest ;) ;) ;).

  5. Ahoi,

    diemal war es zwar wieder mal mehr MonologCast als das übliche Stammtisch gequatsche, aber das finde ich nicht weiter schlimm, denn auch wenn mal so ein etwas anstrengender Podcast kommt ist das ja kein dauerzustand und demnach ein guter ausgleich.

  6. Also ich muss leider sagen, dass dies der bisher langweiligste Pietcast war :/
    Ich fand Andres Geschichte und was er bisher so erlebt hat schon ziemlich interessant aber es ging mir einfach zu lange, spätestens nach der ersten Pause sollte man dann doch mal einen Themenwechsel machen 2 1/2h ist einfach zu viel

    1. Bin genau derselben Meinung. Man kann gerne Gäste einladen, aber ich persönlich höre den Podcast, weil ich die Jungs klasse finde und mir gerne deren teilweise sinnlosen, aber doch auch immer interessanten bzw. erheiternden Gespräche anhöre. Wenn der Gast eine interessante Geschichte zu bieten hat finde ich das auch toll und höre gespannt zu, nur ging es in diesem viel zu lange um ihn. Gerade der Pietcast zeichnet sich für mich durch Themenvielfalt aus. Leider habe ich beim Zuhören einfach immer wieder gemerkt, wie ich bereits seit Minuten nicht mehr zugehört habe.

  7. Waaaaaaah.. Shadow of the Colossus besitzen und es nicht spielen..? Pedda, schäm Dich.

    Das ist nicht nur ein Spiel, das ist ein Kunstwerk…
    …das natürlich nicht jedermann gefallen muss, aber wen z.B. die Andersartigkeit der Souls Spiele und deren Design auch nur minimal angesprochen hat, sollte das zumindest versuchen(!) nachzuholen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.