PietCast #2 – Massentierhaltung & Abtreibung

Eigentlich wollte ich ja, dass wir über Spiele reden. Aber das hat alles so vorne und hinten überhaupt nicht funktioniert. Also springen wir von Thema zu Thema, von einer Kontroverse zur nächsten, eine Auseinandersetzung bleibt nicht allein. Ist aber nicht schlimm, denn Diskussionen sind ok und sogar gewollt. Auch so von euch! Lasst euch von uns Schwachmaten nicht belabern sondern haut eure eigene Meinung in die Tasten!

Themen in dieser Folge: Piet synchronisiert Pewdiepie, Tweef, Massentierhaltung, Abtreibung, Rasieren, Cities: Skylines, Metal Gear Solid 5, Darkest Dungeon, behinderte Beleidigungen, unser Gesundheitssystem, ob Peter betrunken ist.

00:00:00 – 00:00:49 Werbung 1
00:00:49 – 00:19:18 Freundesbücher
00:19:18 – 00:48:26 Brammen & Jay in Berlin
00:48:26 – 00:50:05 Werbung 2
00:50:05 – 01:22:32 Piet synchronisiert South Park
01:22:32 – 01:30:18 Tweef
01:30:18 – 01:45:45 Gammelfleisch
01:45:45 – 01:46:53 Werbung 3
01:46:53 – 02:14:17 Pregnancy
02:14:17 – 02:22:10 Rasierte Hoden
02:22:10 – 02:33:19 Cities: Skylines
02:33:19 – 02:34:22 Werbung 4
02:34:22 – 02:47:22 MGSV
02:47:22 – 02:51:16 Engines
02:51:16 – 02:53:38 Darkest Dungeon
02:53:38 – Ende E-Mails

0 Gedanken zu „PietCast #2 – Massentierhaltung & Abtreibung“

  1. Rasierte Hoden haha nee danke
    Wie wärs mit Themen wie DLC politik, early access, Hype marketing, delays oder auch KInder und Frauen in Videospielen ?

  2. Piet, ich nehm die Bettwäsche :D Und ich bin seit Anfang an dabei und erfahre jetzt erst, dass du mal Fan vom besten Verein der Welt warst?! Weiter so Jungs, die Podcasts sind wirklich sehr gut!

  3. zum thema behinderung und mit der beleidigung um sich zu werfen muss ich mich doch auch mal melden … ich persönlich habe sowas wie „du bist behindert“ nie als beleidigung genutzt … habe in der familie einige die behindert sind bei nen paar wird das ganze leben dadurch bestimmt und ich wurde dazu noch immer so erzogen das ich dies als ernstes thema ansah und es is nix womit man leichtfertig um sich werfen sollte … muss aber dazu sagen (doppelmoral inc?) dies zählt nur als ernsthafte beleidigung … zwar selten aber es kommt vor das man nach ner absoluten scheiß aktion vom freund schonma nich sagt „du bist doch scheiße“ sondern „du bist behindert“ … jeder weiss wie s gemeint is … sie sagen s auch zu mir … das is untereinander einfach was anderes …. ich bin übrigends selbst behindert seit anfang 2007 also brauch mir niemand mit sowas wie „du hast keine ahnung wie das is“ kommen … meine mum mit der ich seit über 21 jahren zusammen wohne hat sogar mehrere behinderungen usw … ich weiss was behinderungen machen können usw aber in meinen augen bleibt da dennoch der punkt wie man es meint (quasi das thema aus euerm letzten podcast schon) wenn ich zu jemandem sage „du bist son horst“ und jeder idiot weiss das ich damit meine „du bist so behindert“ dann is das doch blödsinn … davon abgesehen wie gesagt niemals als beleidigung sondern unter freunden wo so einiges fällt … dann natürlich auch mir gegenüber und ich muss ehrlich sagen ich bin froh darüber das da keiner bei mir ne ausnahme macht oder sonstiges und sich denkt „oh ne das darfste bei ihm nich sagen weil er behindert is“ ob behindert oder nich mensch bleibt mensch … und wer sich wirklich mit behindert sein beleidigen lässt der hat das meiner meinung nach nich anders verdient in den meisten fällen is so eine beleidigung (sollte sie ernst gemeint sein) ohnehin nur von irgendwelchen idioten ausgesprochen die absolut keine ahnung haben wovon sie da reden … und wer auf solche leute hört … naja ;)
    3:00:00 habe ich ja bereits bestätigt … von nem freund finde ich es trotz behinderung noch immer lustig … und er scheinbar auch ^^
    mit dem schwuchtel nennen is wohl fast wie mit nigga … wer es is darf es sein und der rest hat die schnauze zu halten … find ich schon ziemlich schade das wir uns so einschränken teilweise bzw es viele leute gibt die so schnell beleidigt sind/überreagieren …. is doch ne behinderte denkweise … ^^
    „körperlich gehandicapped“ anstatt zu sagen behindert?! ernsthaft? :D dann übersetz doch mal handicap … ups … xD
    ich muss chris soweit recht geben das ziemlich viel käuflich is ABER körperregeneration definitiv noch nich … ^^ egal wie gut dein arzt is nen knochen wieder zusammenwachsen lassen z.b. geht einfach nich in 4 wochen das man wieder perfekt rennen kann etc .. das geht einfach nich xD
    3:33:15 bin eindeutig für springen! sonst is das so gezwungen und das is einfach bullshit … redet einfach so lange über das thema wie ihr möchtet/könnt und/oder wenn ihr ne gute überleitung oder idee für n neues thema hat dann nutzt sie .. aber nich sowas wie „ja ne haben jetzt 20 min geredet darüber jetzt reden wir mal über äääähhh … ja das und das“ .. ne bitte nich … einfach völlig ungezwungen über das thema labern bis ihr nimmer wollt

    und irgendwie is mein kommentar wieder deutlich länger geworden als es geplant war xD egal irgendjemand wird schon spaß haben es zu lesen .. :D

    1. Hallo Chris

      Ich sehe das genauso wie du.
      Ich bin Seit 2006 behindert und meine Freunde sagen zu mir ,,nur weil du behindert bist“ oder ,,du bist ja nur behindert“ ich sehe das nicht als Beleidigung.
      wenn mich jemand als behindert beleidigt und die Person mich nicht kennt dann sag ich der Person das auch und die Entschuldigen sich dann bei mir.

      Das wollte ich nur mal gesagt haben.

      P.S. habe alles gelesen. War interessant

  4. Danke für den Podcast. Bin seit euren Anfängen treuer Zuschauer. Ich finde den Pietcast eine gute „Erweiterung“ zu euren Videos.
    Ich persönlich finde dass ihr in den Podcasts nicht zwangsweise über Spiele reden müsst (obwohl das natürlich euer tägliches Brot ist). Es ist sehr interessant was bei euch hinter den Kulissen geschieht und was euch die Woche bewegt hat. Aber natürlich habe ich nichts gegen Spiele-Themen.

    Seid ihr eigentlich offen was Themenvorschläge angeht? Gibt es dazu ein Format um sich darauf bezogen zu äußern? Ich persönlich finde Themen wie z.B. Träume, das Leben in 100 Jahren, Zeitreisen usw. sehr Interessant.

    Lange Rede kurzer Sinn: Danke! Ihr seid super!

  5. Also zum Thema „Pregnancy“ bzw Abtreibung, in Deutschland ist das so geregelt das man bis zur zwöflten Woche, wie gesagt straffrei, abtreiben kann, oder bis der erste eigene Herzschlag des Kindes festgestellt wurde( danach wäre es nicht ohne weiteres machbar vgl. §§ 218-219a StGB, bezogen auf das „Spiel“ besonders §218a Abs3). Die häufigste Variante ist die innerhalb von 3 Monaten abzutreiben, allerdings muss man dafür einen Beratungsschein von einer staatlich anerkannten Beratungsstelle vorweisen, dann wird der Eingriff vorgenommen. Es gibt auch die Möglichkeit später abzutreiben, da muss aber eine körperliche und/oder geistige Gefährdung der Gesundheit der Frau bei Fortsetzung der Schwangerschaft zu befürchten sein oder das Kind selbst wird mit (vorzeitlich erkennbaren) Behinderungen diagnostiziert, dann kann man quasi bis zur letzten Sekunde bspw 2 Tage vor errechnetem Geburtstermin straffrei abtreiben. Langes Vorgeplänkel aber mir war das irgendwie wichtig mal in Erfahrung zu bringen, zu dem na ja, „Spiel“, ich hab das Video gesehen und fand es auch sehr unerhaltsam, ja schwarzen Humor mag ich auch, allerdings möchte ich eher glauben das die Entwickler nur auf die Thematik ansich aufmerksam machen wollten als irgendwen abzufucken. Denn, anders als bei uns, sind in vielen Ländern, auch modernen Ländern, die Vorurteile gegenüber Abtreibung egal ob durch Vergewaltigung oder „normal“ sehr hoch und die Frauen müssen mit viel sozialer Ächtung rechnen, wenn sie davon erzählen bzw bemerkt einen Arzt aufsuchen, teilweise sogar von den Ärzten selbst, von der psychische Erniedrigung und dem Druck mal ganz zu schweigen. Davon mal abgesehen stehen Kinder die aus einer Vergewaltigung entstanden sind häufig in einem schlechten Licht und müssen sich das ihr Leben lang anhören. Es ist ein erstes und umstrittenes Thema klar, aber ich finde man sollte schon offen über die Möglichkeiten die einem in der Situartion helfen können reden können, ohne schief angekuckt oder niederargumentiert zu werden, von beiden Seiten und ja man kann da auch mit Humor rangehen, für die einen ist es so leichter die Dinge zu sagen die sie bewegen/ denken für andere passt das nicht, aber so ist es nunmal überall im Leben. Ich (w/21) bin ganz klar ProChoise, denn ich möchte selbst bestimmen was mit meinem Körper passiert und ob ich mich dem gewachsen fühle und damit umgehen kann, eine Vergewaltigung ist nochmal eine Ausnahme da finde ich hat niemand das Recht der Betroffenen irgendwelche Ansichten/Regelungen/Beleidigungen oder sonstwas an den Kopf zu werfen, eben weil man nicht die Person ist. Man kann sagen das und das sind die Möglichkeiten, wenns denn sein muss kann man noch seine eigene Meinung hinzugeben aber nicht wertend werden oder mit „wenn du das machst bist du eine Mörderin und denkst immer nur an dich“ brauch man auch nicht anzukommen. Das hilft niemandem, aber man sollte eben auch nicht den „achso besorgten Außenstehenden“ spielen wenn sich die Frau für das Kind entscheidet und immer nur die negativen Seiten aufzählen (bsp. „es hat einen Verbrecher als Vater“, „du wirst immer den Vergewaltiger sehen und dich erinnern“, “ wie kannst du so ein Kind überhaupt lieben“ etc.). Ich finde das muss jeder selbst entscheiden, man kann es einfach nicht pauschalisieren, aber von vornherein zu sagen „Nein, du hast keine Wahl, Abtreibung ist verboten und soll unter Strafe gestellt werden“ gehört für mich einfach nur ins Mittelalter.

  6. Daumen hoch! Es ist sehr schön euch einfach nur bei Themen zuzuhören euch nebenbei laufen zu lassen beim sauber machen oder zum einschlafen. :D Bitte mehr von solch langen folgen.

  7. Zu den Engines:

    Das die alle so kostenfrei sind stimmt auch nur bedingt.

    Von Unity gibt es zwar eine Free-Version, die bietet aber auch längst nicht so viele Features wie die kostenpflichtige Pro-Version (die glaube ich 75$ im Monat kostet).

    Die Unreal Engine 4 ist hingegen ersteinmal komplett kostenlos. Es sei denn du überschreitest einen gewissen Umsatz (Ich meine 3000$ pro Quartal). Dann sind es glaube ich 5%, die man an Epic Games zahlen muss.

    Man braucht (in der Regel) für die Spieleentwicklung aber nicht nur die Game-Engine, sondern auch 3D Modelling Programme. Da sind die Meisten wiederum alles andere als kostenlos.

    Hinzukommt, dass die Gmae Engine zwar das Grundgerüst darstellt, aber das Aussehen des Spiels doch stark von den Fähigkeiten der Entwickelr abhängt.
    Wie Peter auch sagte, die TechDemos zeigen immer seh viel, letztendlich macht aber doch der Entwickler das Spiel und nicht die Engine.

    LG

    Fabian

  8. Ähhhhhhhhh, es gibt schon einen Podcast namens „PietCast“, ihr solltet also, vielleicht, unter Umständen, euren Podcast anders nennen. Ansonsten, schön, dass ich nicht nur über Spiele redet.
    Aber:
    Keine Shownotes (das ist nun wirklich Standard) ?
    Kein Opus, oder wenigstens OGG?

    Das Atmen ins Mikro mach übrigens Auphonic, weg.

    Sorry, aber ich bin so qualitäts verwöhnt von der deutschen Podcastscene, ohne einige Dinge kommt man nicht mehr aus.

  9. In der ersten Werbung sagt Piet (twitch.com/pietsmiet) aber das problem ist das man da nur auf twitch.tv weitergeleitet wird und nicht direkt zum Pietsmiet Kanal :D Also twitch.tv/pietsmiet bitte danke :D

  10. Voll die geile Folge mal wieder.
    Auch mit den Werbeunterbrechungen ist es voll geil, so kann man da mit dem Zuhören unterbrechen und am nächsten Tag dort weitermachen, und ist nicht mitten im Thema drin.

  11. Hallo Team Pietsmiet,

    ich habe gestern angefangen eure Pietcasts zu hören und ich finde sie recht unterhaltsam und interessant. Leider reicht mit die angebotene Menge nicht aus, da ich jeden Tag 8 Stunden arbeite und arbeitsbedingt sehr viel Zeit zum hören habe. Pen & Paper von den Bohnen habe ich mir z.B. Immer als mp3 file downgeloadet. Vielleicht könnt ihr euer DSA auch als Podcast anbieten, dann spare ich mir die ganze Arbeit mit dem downloaden ;)

    Viele grüße eines 33 jährigen Anhängers Pietsmiets

  12. Lieber Piet, liebes PietSmiet Team,
    ich muss an dieser Stelle zum widerholten Male sagen, dass dieser Podcast einfach nur fantastisch ist!
    Auch wenn viele das nicht nachvollziehen können, so seit ihr in den letzten Jahren zu einem Teil meines Lebens geworden. Nach einem stressigen Tag gibt es nichts, was ich lieber tue, als eure LP´s zu schauen und zu hören, was es bei euch Schnittchen neues gibt.
    Euch jetzt einmal pro Woche während dem zocken über ernste Themen reden zu hören, bringt euch mir noch ein weiteres Stück näher. Ich habe noch mehr das Gefühl, euch zu kennen, auch wenn wir uns persönlich leider nicht kennen.
    Bitte macht so weiter und bleibt so, wie ihr seid, so dass wir noch lange „Freunde“ bleiben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.