PietCast #18 – 5 Seconds of Funniness

Vor der Aufnahme von #PietCast Nummer 18 hatten wir schon Ewigkeiten gequatscht über internen Kram wie neue Formate und dergleichen. Deswegen dachten wir, dass die Folge 18 vom #PietCast deutlich kürzer werden würde, weil uns irgendwann die Äuglein zu fallen. Aber nix da. Wenn wir erst einmal anfangen zu quatschen kann uns niemand stoppen. Wir schaffen es sogar von einer E-Mail über katholische Schulen auf die Beliebtheit von Echtzeit-Strategiespielen zu kommen.

Wir quatschen über das Desaster namens Batman: Arkham Knight, über Christians Problembewältigungslösungen was Schneckenprobleme angeht, über das neue Spiel der Gothic-Macher, über Nintendos neue Konsole, über einen blutverschmierten Pedda, über Jays kurze geniale Witze nach denen er immer krampfhaft versucht noch witziger zu sein, über Videospiel Soundtracks, über Minecraft und über die Tatsache, dass man es niemandem Recht machen kann.

Der Sponsor der heutigen Folge ist wie letztes Mal audible.com. Wenn ihr über http://audibletrial.com/pietcast einen Probeaccount erstellt unterstützt ihr uns dadurch. Der Probemonat kann durch wenige Klicks beendet werden, falls es euch nicht gefällt.

Ich habe leider in dieser Folge vergessen auf den Schöpfer des Intros hinzuweisen, deswegen hier an dieser Stelle VIELEN LIEBEN DANK AN JAKOB! Ich liebe das Intro der heutigen Folge!

0 Gedanken zu „PietCast #18 – 5 Seconds of Funniness“

  1. Zum Thema „warum ist Held X nicht bei Film Y dabei?“:

    Zu Zeiten wo es Marvel richtig schlecht ging, hat man halt viele Filmrechte auf unbestimmte Zeit verkauft. Z.B. Spiderman und seine Bösewichte oder die Fantastic Four oder die X-Men.

    Seitdem Marvel hat seit Iron Man die richtige Formel gefunden hat, hat man nun das Problem das man die Rechte nicht trivial zurückbekommt. Weswegen man eben die verkauften Helden nicht integrieren kann.

    Bestandteil der Deals ist u.a. das man alle X Jahre einen Film rausbringen muss. Weswegen es ja überhaupt so schnell einen neuen Spiderman gab, weil sonst Marvel wieder volle Kontrolle gehabt hätte.

    Inzwischen hat Sony aber verstanden das Marvel einfach die besseren Autoren hat und hat sich insoweit geeinigt, das Marvel die Stories übernimmt und Spiderman voll integrieren darf, die Gewinne an den Filmen aber weiter an Sony gehen.

    Bei Fantastic Four haben wir ja gerade wieder eine frische Crew, weil sonst die Rechte verloren gehen.

    Jedenfalls alles im Detail kompliziert und leider nicht im Sinne der Fans.

  2. Hey, wenn ihr noch Lust auf Strategie habt, dann müsst ihr euch unbedingt mal Act of Aggression geben. Das Game ähnelt sehr z.B. Generals, wegen klassischem Base building, was man ja heute kaum noch hat.

  3. Was war an: „Ein zynisches Kommentar“ so witzig? Ist das grammatikalisch falsch oder hat sich das für Jay bloß witzig angehört (Assi-Akzent)? Keine Ahnung warum ich mir diese Frage stelle :D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.