PietCast #144 – Rückblick 2017 Part 2

In diesem PietCast hört ihr mich über meine Reise nach Australien reden. Als ich vor fast sieben Jahren mit Let’s Plays gestartet habe, hätte ich niemals gedacht, dass ich mal sowas erleben werde. Nicht nur die Reise an sich, sondern auch meine Dokumentation der Reise durch Vlogs und eure Reaktionen darauf. Selten war ich so erfüllt, begeistert und stolz durch und auf meine Arbeit.

Am 2. März 2015 erschien die erste Ausgabe vom PietCast. Wie so häufig wollte ich zu etwas beitragen, das ich selber liebe. Bei Let’s Plays waren es Videos über Games. Beim PietCast waren es Podcasts. Und genau wie wir mit Let’s Plays einen bedeutenden Einfluss auf die Webvideobranche hatten und haben, hatten wir einen mindestens ebenso bedeutenden Einfluss auf die Podcastbranche in Deutschland. Laut Apple ist der PietCast seit Erstellung Jahr für Jahr der meistgehörte deutschsprachige Gaming Podcast und immer unter den 20 meistgehörten Podcasts in Deutschland – egal welches Genre. Ein echter Erfolg, für den ich mich bei euch tausendmal bedanken möchte.

Leider gibt mir der PietCast nicht mehr die Begeisterung und Erfüllung, die er mir mal gegeben hat. Zuletzt habe ich den Podcast gemacht, um euch glücklich zu machen. Ich habe ihn gemacht, um euch nicht zu enttäuschen. Ich habe ihn gemacht, “weil wir den halt jede Woche machen” – obwohl ich eigentlich lieber etwas anderes gemacht hätte. So ein Gefühl kommt schleichend und wenn ihr selber kreativ arbeitet, wisst ihr, dass das der schleichende Tod eurer Kreativität ist. Denn was ich mache lebt und kann nur leben, wenn ich eine Liebe dafür verspüre. Mittlerweile musste ich mir das eingestehen. Ich enttäusche euch wirklich nur ungern, aber jetzt zum Jahresende beende ich meine Beteiligung am PietCast.

Dadurch gewinne ich einen Tag pro Woche, den ich in etwas anderes stecken kann. Hoffentlich in interessante Videos – denn das ist immer noch meine Leidenschaft Nummer 1.

Wie es mit dem PietCast weitergeht, ist ungewiss. Mein Tipp ist, dass er mit meinem Abgang stirbt. Jay hat schon von vornherein angekündigt, ohne mich nicht weiter mitzumachen. Die anderen sind zwar noch nicht sicher – aber es sieht nicht gut aus. Es tut mir weh durch diese Entscheidung für den Tod eines von euch so geliebten Podcasts geführt zu haben. Aber bitte versucht mich zu verstehen.

Ich blicke fröhlich und stolz auf das, was wir mit dem PietCast geschaffen haben. Und das, obwohl wir damit quasi nichts verdient haben. Unsere letzten Versuche den PietCast zu etwas zu machen, das sich selbst trägt, sind ja bei euch nicht so gut angekommen. Aber weder unsere Unfähigkeit mit dem PietCast etwas zu verdienen, noch eure Reaktionen auf unsere Versuche, hatten einen Einfluss auf meine Entscheidung. Der PietCast war seit seiner Entstehung ein Herzensprojekt und mein Herz sucht nach etwas anderem – Geld hin oder her.

Ich möchte mich bei euch, den Hörerinnen und Hörern, für alles bedanken. Wir haben viele tolle Stunden verbracht und viele coole E-Mails bekommen. Es war mir ein Fest. Und jetzt ist die Party vorbei. Wobei.. noch nicht ganz. Eine letzte Folge bekommt ihr ja jetzt noch zu hören.

Ich wünsche euch schöne Weihnachtstage, einen guten Rutsch und alles Gute dieser Welt.
– Peter

132 Gedanken zu „PietCast #144 – Rückblick 2017 Part 2“

  1. Also der Kommentar bricht mir echt das Herz, jahrelanger Zuhörer und nun das… Fast so traurig wie die Absetzung von tvTotal aber wenn man etwas nicht mehr mit Leidenschaft verfolgt sollte man aufhören ich verstehe die Entscheidung von Peter aber trotzdem drum

      1. Richtig dumme ausrede, wie sonst auch.
        Zu lets plays gabs die selbe dumme ausrede und aufeinmal laufen die wieder auf der HP.
        Ihr füttert zuviele nichtsnutze durch und kommt wohl mit den kosten nicht hinterher.
        Kann passieren wenn man zu Faul wird :)

        1. Alles andere währe nur ein falscher vorwand und bitte hör auf zu labern wie so ein möchtegern künstler der seine kreativität ausleben muss, damit machst du dich richtig lächerlich. Denn am Ende das Tages kommentierst du nur, mehr nicht. Von den ganzen anderen kindergarten müll fang ich garnicht erst an aka Seps technik irgendwas, schlumpf der Nation der seine wilde seite entdeckt hat.

          Zuschauer seit MC Season 3.
          Das ist mein erstes und letztes comment, euch zu verfolgen ist mittlerweile zeitverschwendung.

          1. Wenn dir Pietsmiet nicht mehr gefällt dann geh doch einfach und lass die anderen Fans ihre Meinung sagen. Es ist traurig dass der Pietcast beendet wird aber ich kann Peter verstehen dass ihm der Pietcast leider nicht mehr so sehr am Herzen liegt wie früher. Aber das ist noch lange kein Grund die Piets so in eine Ecke zu schieben die sie darstellt als würde es ihnen nur um die Kohle gehen, denn das stimmt nicht. Außerdem ist es echt nicht angebracht sie zu beleidigen. Nur weil dir ihr Kontent nicht mehr gefällt muss man nicht so unverschämt werden. Wie oft sie sich bei uns bedanken und wie viel sie uns zurückgeben. Alleine damit zeigen sie doch wie sehr sie im Gegensatz zu anderen Youtubern auf dem Boden geblieben sind und nicht alles nur um Kohle geht.

          2. Ich finde es immer wieder amüsant wie Leute davon ausgehen, dass ihre Meinung unfassbar wichtig ist, bloß weil sie das mittlerweile seit ein paar Jahren schauen. Die Selbstgerechtigkeit ist schon erstaunlich, wahrscheinlich ist man dann auch noch stolz drauf „denen habe ichs gezeigt“. Don’t let the door hit you on the way out.

          3. Tatsächlich lächerlich ist dein Kommentar, der nichts als Beleidigungen und schwachsinnige Unterstellungen beinhaltet. Und das von einem angeblich „langjährigem Zuschauer“. Beschämend.

      2. Da kann ich mich nur anschließen. Habe seit dem ersten Pietcast zugehört und es geliebt. Es war einfach das beste wenn man auf dem Weg zur Arbeit oder zur Schule war. Danke für so viele schöne Busfahrten und schnell vergehende Wartezeiten. Ich hoffe du nutzt deinen freien Tag den du durch die Beendigung bekommst gut Peter.
        Mal gespannt was ihr euch habt einfallen lassen. ???

    1. Ich stelle mir gerade vor wie schlimm es wäre wenn Peter mal so eine Ansprache über ihre gaming Videos macht. Schrecklich !!
      Ich hoffe einfach das dieser Moment nie kommen wird !
      Pietsmiet forever !!!!

  2. :'(

    Eine echt traurige Nachricht an diesem Freitag. Schade, wirklich schade. Der Pietcast begleitet mich wöchentlich. Auch alte PietCasts höre ich immer wieder gerne. Aber es passt zu Dir Piet – es passt zu ganz PietSmiet -, dass ihr ehrlich zu euch seid und ehrlich zu uns euren Zuhörern und Zuschauern.
    Ich finde, es ist ein konsequenter Schritt, um nicht halbherzig etwas zu betreiben. Wie Piet sagt, kann er somit neue Kreativität ausleben und hoffentlich weitere coole Projekte präsentieren, wobei sicherlich wenig an den PietCast heranreichen wird.

    Ich hoffe, dass es trotzdem „Specialfolgen“ vom PietCast geben wird – vielleicht ein jährlicher Rückblick so wie der heutige Pietcast, oder der obligatorische Gamescom-Rückblick. Ich hoffe es wirklich, lass mich aber überraschen, wie es weitergeht.

    Macht aber weiter so Jungs.

  3. Mal sehen. Wenn einem das Ganze natürlich keinen Spaß mehr macht, dann ist das die eine Sache, die ich absolut nachvollziehen kann.

    Zu dem Kommentar, dass das was ihr versucht habt bei uns, den Zuhörern, nicht gut angekommen ist… naja. Wenn etwas Mühe, etwas Elan da ‚reingeflossen wäre, dann hätte das CoD PP ganz gut werden können. Da war aber nichts.

    Auf Jay’s meist ziemlich unreflektierten Kommentare kann zumindest ich ohnehin sehr gut verzichten, also werd‘ ich dazu nichts weiter sagen.

    Sep, Chris, Brammen und ggf. Dhalu oder andere Gäste haben durchaus das Potenzial, den Podcast auch alleine sehr gut weiterzumachen. Von daher: Wenn er ‚abgesetzt‘ wird, wär’s schade, aber nachvollziehbar.

  4. Ein konsequenter Schritt, der auch nachvollziehbar und (endlich) offen kommuniziert wird! Ich sehe es positiv, dass er für sich diesen Schritt wählt, wenn es ihm zuviel wird und er seine Leidenschaft verliert, denn schon bei anderen Projekten wirkte er zuletzt lustlos und stellenweise „abgeschreckt“. Vielleicht wäre es besser gewesen, dies schon vor zwei Wochen als News auf der Webseite zu erwähnen, um die Stärke des letzten Shitstorms abzuschwächen. Vielleicht war der letzte Podcast aber auch nur der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen gebracht hat. Ich kann dabei aber nur nochmals betonen, dass ich es sehr gut finde, dass dies ausführlich und offen kommuniziert wird und der Podcast nicht einfach so verschwindet!

    Für mich ist der PietCast immer ein Dienst an der Community gewesen. Er warf kein Geld ab, er war dennoch mit Arbeit verbunden und viele Leute schimpften, wenn jemand mit seiner Aussage daneben gelegen hat. Dennoch war es der Teil von Pietsmiet, der (meistens) offen und ehrlich zur Community gesprochen hat und sich auch mit Fragen und Geschichten der Community (Leserbriefe) auseinander gesetzt hat. Ich hoffe daher wirklich, dass Brammen, Chris und Sep das Projekt weiterführen und zur Ergänzung immer ein bis zwei Leute vom PhP einladen. Es wäre sehr schade, wenn nach MC Adventure Map und Trackmania nun auch das letzte Talk-Format verschwinden würde!

    Zu Jay sei nur gesagt, dass es um ihn nicht schlimm wäre. Seine mangelhafte Artikulation wollte er als Kult verkaufen, weswegen er immer mehr Stammeln einbrachte, um seine Provokationen und gedankenlosen Meinungen zu legitimieren. Dass er direkt als Erster folgt, wenn jemand bei einem Projekt für die Community austritt, spricht mehr als tausend Worte. Mehr als ein Mitläufer ist er nie gewesen.

  5. Puhhhh… ,das ist echt schade.
    Ich habe mich sonst immer die ganze Woche auf den Pietcast gefreut.
    Meiner Meinung nach ist der Pietcast ohne Peter auch kein richtiger Pietcast mehr. Keiner hat so gut die Konversation geleitet wie Piet. Ich hoffe wirklich, dass nicht der finanzielle Aspekt ausschlaggebend war.
    Bin ehrlich gesagt jetzt ziemlich traurig… :(
    Naja mal schauen was so kommt…

  6. Die Einstellung des Podcasts finde ich sehr schade. Aber wenn es keinen Spaß mehr macht, ist es besser aufzuhören und seine Zeit in etwas anderes zu investieren.

    Vielleicht hätte es geholfen den Pietcast nur noch alle zwei Wochen oder einmal im Monat zu bringen, damit sich Gesprächsthemen ansammeln und kein Zwang entsteht immer etwas erzählen zu müssen.

    Wie auch immer, ich hoffe dass es ein neues Laberformat von euch geben wird (in welcher Form ist mir egal).

    1. Einen Nachtrag habe ich noch:

      Vielleicht hätte der Pietcast mehr Hörer gewinnen können, wenn er nicht auf dem technischen Stand der Podcastwelt der 200X Jahre geblieben wäre. Einfach nur die aufgezeichnete Tonspur in eine mp3 pressen und die dann zum Download anbieten reicht nicht mehr. Die Hörer erwarten inzwischen eine gewisse Qualität.

      So gab es bis zum Ende des Pietcasts, weder Shownotes noch Kapitelmarken (Kapitelmarken einfügen geht bei Reaper mit einem Click). Auch die Audioqualität war sehr schwankend, eigentlich gibt es heute genügend Software, die bei Multitrack-Aufnahmen automatisch den Pegel anpasst.

      Wenn das die ganzen Hobby Podcaster schaffen, die ich sonst höre, solltet ihr das auch geschafft haben können.

  7. Damit ist das letzte der 3 großen Projekte (MW2, Minecraft Adventure Map, Pietcast) abgesetzt worden, welches Pietsmiet eigentlich so erfolgreich und berühmt gemacht haben. Bin echt gespannt, was für kreative Sachen Piet jetzt an seinem zusätzlichen freien Tag macht. Mein Tipp ist Bier trinken und dabei auf so eine geniale Idee wie FF zu kommen :D

  8. vielleicht hättet ihr den Podcast nicht so kommerzialisieren dürfen, ich hätte auch keinen Bock mehr gehabt, wenn ich 50% der Gesprächszeit an ein Produkt „verkaufe“… (CoD im letzten Podcast)
    Eins verstehe ich aber nicht. Peter sagt erst, er habe keine Begeisterung mehr für den Pietcast, dann verweist er aber darauf, dass man durch Produktplacements Dritter versucht habe, den Podcast „alleine zu tragen“.
    Was denn nun?
    Also doch finanzieller Natur?

  9. Sehr, sehr schade. Der PietCast hat mich jetzt so lange bei so vielen Dingen begleitet. Bei arbeiten im Garten, morgen im Bus oder in der Straßenbahn. Den ersten PietCast habe ich damals auf dem Rückflug aus Rom nach meiner Lateinfahrt gehört in der 10. Klasse und war begeistert. Meiner Mutter im Haushalt helfen oder mich um die Tiere kümmern war nicht mehr so langweilig, denn immerhin wurde ich dabei super unterhalten. Jetzt studiere ich und fahre des öfteren freitags in die Heimat und sonntags wieder zurück. Dabei war immer der PietCast. Es wird mir unwahrscheinlich fehlen und mein Leben an einigen Stellen deutlich langweiliger machen. Dennoch kann ich Peter verstehen. Danke für die tolle Zeit!

  10. Na dann ist ja jetzt endlich wieder die Zeit für eine tägliche Adventure Map gekommen, oder? Bisher hieß es ja, der Pietcast hat die Adventure Map gekillt. Nun steht dieser ja nichts mehr im Wege. Freu mich schon darauf!
    Ironie aus!
    Was soll man sich jetzt von euch geben, wenn man einfach mal nur was zum zuhören brauch? Ohne Geschreie und „Entertainment“? Echt Schade!
    Naja vielleicht merkt man daran mal wieder, dass man zu alt für eure Videos wird. Mir hat die Adventure Map schon immer gefallen und der lockere Talk im Pietcast war mein Highlight :(

  11. Echt Schade
    Ich habe seit pietcast Folge #56
    keinen verpasst und sie immer auf dem Weg zur Schule auf dem Fahrrad gehört. Ich respektiere die Entscheidung von Peter zwar muss aber sagen das ich einen Kompletten Austieg sehr Hard finde.
    Wenn ihr wirklich alle gar keine Lust mehr auf den Pietcast habt will ich nichts gesagt haben.
    Sonst würde ich aber zumindest hoffen das die anderen weitermachen oder das man die Pietcasts nur einmal im Monat rausbringt oder ähnliches

  12. Geschockt, das trifft es wohl. Der pietcast hat mich von Anfang an begleitet. Auf dem 12 km langen Arbeitsweg wars immer super euch zuzuhören. Bin aber jetzt total darauf gespannt, was in Zukunft kommt. Bin seit 2012 Zuschauer von euch und war auch ganz froh, dass es nach #Aufbruch super weiter ging.

  13. Langweilige Vlogs?
    Oder geben die Podcasts nicht genug $?
    MMn. sind Chris, Brammen und Jay so oder so die besten im Pietcast, Dhalu ist aber immer das Topping!

    1. „Oder geben die Podcasts nicht genug $?“

      Also Peter hats gesagt und geschrieben, was genau kann denn da noch unklar sein?
      Wurde hinreichend erklärt ^^

  14. Kann die Entscheidung nicht wirklich verstehen. Mag sein, dass es sich für dich Peter villt nicht mehr so anfühlt wie früher. Aber schon allein der Gedanke, dass ihr Leute jede Woche den Freitag abend rettet, sie euch gespannt zuhören und euch ihre Dankbarkeit zeigen indem ihr immer ganz oben mitspielt in der Podcast Liga würde mich persönlich beflügeln und inspirieren. Villt solltet ihr den Podcast erst mal auf eine andere Schiene lenken. Villt jeder Einzellne neue Konzepte für euren Kanal vorstellen was jedem von euch für Ideen im Kopf rummschwirren oder das Highlights Video jede Woche auch in den Pietcast bringen. Ausserdem muss er ja nicht immer auch lange sein; 60 Minuten reichen doch völlig:)

    1. Dich beflügelt es. Ihn nach 2~ Jahren nicht mehr ds ist schwer nachzuvollziehen wenn man selber nicht in der Branche ist bzw. selbst dann kann es total unterschiedlich anfühlen. Ich denke Peter hat sich da schon gedanken drüber gemacht und wird an diese Ideen bestimmt gestoßen sein.

  15. Meine Idee wäre es das der Pietcast, nicht nur von den 5 gesprochen wird. Wäre es nicht viel Interessanter wenn alle aus dem Pietsmiet Team die Chance haben im Pietcast zu sprechen haben. So wie im ehemaligen Podcast von Domi, Mickel und Andi. Es gäbe doch bestimmt die Zeit das 2/3 Leute aus dem Pietsmiet Team in der Woche ein Podcast aufnehmen können. Sie sind doch jetzt zu 12, oder nicht. Es kann doch auch ruhig gewechselt werden. Der Podcast kann auch gerne unter einem anderem Namen laufen.

  16. Ganz ehrlich, der Kommentar am Anfang hat mich extrem traurig gestimmt und ich konnte den letzten Pietcast dadurch leider nicht richtig genießen, wie sonst. Dieses Format war mein Lieblingsformat seit seiner Entstehung. Ich habe jeden einzelnen Podcast mehrmals gehört und kann ohne mir ein Stück anzuhören mittlerweile fast nicht mehr einschlafen. Insgesamt sind solche „Laberformate“ das, was ich am meisten mag und zu hören, dass nach der Adventure Map nun auch der Pietcast stirbt lässt mich nur hoffen, dass ihr recht bald eine neue Idee in diese Richtung habt. Ich liebe es euch beim Reden zuzuhören. Ihr hattet bisher keine einzige Folge, bei der ich das Gefühl hatte, ihr wisst nicht mehr, worüber ihr reden sollt und seid bis zu letzt auf neue Ideen gekommen, wie zum Beispiel den Quiz am Ende. Dieses plötzliche Ende ist für mich so, als wäre Walter White einfach mitten in Breaking Bad an dem Krebs gestorben. Unbegreiflich und traurig, da bei einer Story, von der man nicht genug bekommt, einfach ein Cut gemacht wird. Ihr seid meine absoluten Lieblingsyoutuber und ich verfolge euch schon seit gefühlten 10 Jahren und leider entfernt ihr euch mit euren Videos und Projekten langsam immer weiter von dem, weswegen ich euch so lange geschaut habe und das tut echt weh. Es vergeht seit vielen Jahren kein Tag, an dem ich kein Video von euch geschaut habe und ich nicht eure Stimme gehört habe und auch wenn ihr mich nicht kennt, habe ich das Gefühl euch so zu kennen wie meine besten Freunde. Der Moment, euch auf der Gamescom getroffen zu haben, war einer der schönsten in meinem Leben und auch auf der Tour nächstes Jahr werde ich dabei sein, aber das Ende des Pietcasts ist für mich unbegreiflich und ich hoffe, die kleine Chance, dass Brammen und Co. ihn weiterführen bewahrheitet sich, denn ansonsten habe ich das sehr sehr traurige Gefühl, dass unser gemeinsamer Weg (wenn auch nur einseitig aus meiner Sicht) langsam zu einer Gabelung kommt, an der wir verschiedene Wege nehmen.

  17. Schade, aber besser so als das es sich tot läuft.
    Ich höre aus deiner Nachricht 2 Dinge heraus, das es zu aufwendig wurde und das es sich aus finanzieller Sicht nicht lohnt.

    Vielleicht kann das ja die Rückkehr für Daily Shit (Allerdings würde dieser Name heutzutage wohl jede Monetarisierung killen) oder ähnliches sein.

    Danke für alle die Folgen, ich habe den Pietcast sehr gerne auf der Zugfahrt gehört. Jetzt habe ich endlich mal die Zeit was neues zu hören ;-)

  18. Shit, der Pietcast war echt immer nen kleines Highlight für mich. Hat echt immer Spaß gemacht sich von den lustigen Gesprächen langsam in den Schlaf säuseln zu lassen.

  19. Sorry Peter, ich weiß nicht warum, aber ich habe das Gefühl, dass hier wieder gelogen wird… Ihr habt letzte Woche versucht durch das PP mit CoD den PietCast zu „retten“, es kam halt nicht gut an, was macht ihr? Den PietCast einstellen. Genauso wie bei #Aufbruch erfährt man wieder nur die halbe Wahrheit, zumindest habe ich das Gefühl. Wenn ihr gesagt hättet, aus finanzieller Sicht lohnt sich der PietCast nicht und er ist eigentlich eher ein Negativgeschäft, dann hätte wohl niemand etwas gesagt. Jetzt aber wird man wieder mit einer Ungewissheit zurückgelassen und wahrscheinlich wird darauf nie nie wieder eingegangen…

    Ihr dürft mich gerne haten für meinen Kommentar, aber so ist nunmal meine Meinung. Vielleicht bin ich im Moment auch nur ein bisschen salty, weil der PietCast mir tagtäglich beim Einschlafen hilft … sorry… geholfen hat.

    1. Nachtrag: Ich fand das PP mit CoD eigentlich gar nicht schlecht, hättet ihr nicht ganze 2 Stunden darüber gesprochen. Das war einfach nur langweilig, Der erste Teil vom PietCast kann von mir aus immer gesponsort werden und ein bestimmtes Thema haben, ist doch gar nicht schlecht, aber das war einfach nur öde mit CoD.

      Nachtrag 2: Peter, du schreibst auch, dass du jetzt an dem Freitag Zeit für andere Projekte hast, die dir eben mehr am Herzen liegen.
      Mal ganz im Ernst, was wird dann kommen? Ein genauso langweiliges Video, wo du 5 Minuten über die Landesmedienanstalten quatscht? Pff, interessiert dich vielleicht, aber der PietCast würde uns alle mehr glücklich machen.

      1. „Der Pietcast würde UNS ALLE mehr glücklich machen“

        Ich bezweifle, dass das alle Pietsmiet Zuschauer so sehen wie du, weshalb ich es schon als eine kleine Frechheit empfinde hier für alle zu sprechen. Du versuchst hier deine Meinung als die von allen hinzustellen. Mag ja sein, dass manche Zuschauer deine Meinung zu dem Thema teilen, es aber auch andere mich eingeschlossen gibt, welche sich auf andere Videos und sei es auch ein 5 Minuten Video über die Landesmedienanstalten, was übrigens zumindest schätze ich das so ein ein relativ großes Thema sowohl für Team Pietsmiet als auch die Community ist.

        Und nun zu deinem Punkt, dass auch hier wieder etwas verschwiegen werden soll. Peter hat doch geschrieben, dass der Pietcast kein Geld abgeworfen hat und das dieser immer 2 bis 3 Stunden pro Woche vielleicht sogar mehr in Anspruch nimmt. Diese 2 bis 3 Stunden können die Piets in ich sag jetzt mal „sinnvollere“ Projekte investieren, welche auch ein bisschen was abwerfen. Der Kanal Pietsmiet ist ihr Job, das heißt sie müssen von den Videos auch leben und wenn der Pietcast nunmal nicht mehr rentabel ist muss man eben ein altes Projekt verwerfen und etwas neues finden, was einem selbst Spaß und der Community Spaß macht und gleichzeitig ihnen ihren Lohn einbringen. Der Versuch mit der CoD Produktplatzierung den Pietcast zu retten ist eben missglückt. Würdest du dir einen Pietcast anhören bei dem 2 Stunden lang über nur ein oder mehrere Produkte geredet wird anhören? Anhand deines obigen Kommentars würde ich jetzt einfach mal vermuten die Antwort lautet „Nein“. Dies wäre aber wie es aussieht die eigentliche Möglichkeit den Pietcast weiter zu betreiben. Dadurch ist es meiner Meinung nach genug erklärt weshalb der Pietcast eingestellt wird, weil eben wegen diesen PP’s immer mehr Zuhörer abspringen würden.

        Der ganze Kommentar ist jetzt letztenendes länger geworden als anfangs erwartet aber ich wollte meinen Standpunkt nunmal ausreichend erläutern!

        1. Er hat alleinig seine Meinung gesagt (wie betont ) .!
          Ich gebe ihm recht ,zwar sehe ich nicht den Bezug zu Aufbruch aber Pietsmiet war für mich immer eine YT Gruppe die sich von den Stadart Youtubern abhebt .
          Das erste mal dass sie mich geschockt haben war als sie ( bzw. nur Peter) gesagt hat das sie keine Lets Plays mehr machen wollten. 2 Wochen später: Pietsmiet.de jeden Tag 3 Folgen! Einen vergleich würde ich zu Moondye 7 ziehen.er schmiss seinen Channel komplett um einerseits aus Kreativ gründen und einerseits aus zeit gründen.
          Das ist ja auch nicht schlimm aber dadurch stirbt der Kanal für mich nun mal. Weiterhin sehe ich nicht wirklich große Qualität bzw. Kreativität in Videos von Pietsmiet.
          Es entspricht nicht mal mehr den YT standarts und die meisten Projekte ( Videos) die sich ausgedacht wurden kamen 4 Wochen zuvor bei Dhalu . Bei einem Handofblood hätte ich das verstanden. Aber bei einem Peitcast indem es darum geht mit Freunden über aktuelle Themen zu Reden …naja.
          damit ist —-FÜR MICH!!!!!!!!!!!— der Kanal Pietsmiet mit seinem letzten Anschauungs- Anhörungswürdigen Projekt gestorben . trotzdem viel erfolg und LG.

      2. „Mal ganz im Ernst, was wird dann kommen? Ein genauso langweiliges Video, wo du 5 Minuten über die Landesmedienanstalten quatscht?“

        Hast du überhaupt eine Vorstellung davon, was Peter da erreicht hat? Unglaublich, was einer „dieser Youtuber“, die von den etablierten Medien sonst nur belächelt werden, politisch erreicht hat. Er hat uns eine Stimme verschafft, nun profitieren wir davon indem endlich Bewegung in diese unsinnigen Lizenzgeschichte gekommen ist und dann solche Unterstellungen?
        Also ich finde das ehrlich gesagt einfach nur vollkommen unangebracht, wie kann man nur so undankbar sein?
        Es handelt sich hier um einen der transparentesten Youtuber überhaupt, zeig doch mal ein bisschen Anerkennung.

        „Pff, interessiert dich vielleicht, aber der PietCast würde uns alle mehr glücklich machen.“

        Danke für die Bevormundung an der Stelle, davon abgesehen darf er immer noch selber entscheiden wie er hier wen glücklich macht.

        Natürlich ist es sehr schade wenns so endet, und ich finde auch dass es in letzter Zeit ziemlich viel Werbung und Produktplatzierung gibt, ehrlich gesagt ein wenig zu viel. Trotzdem sollte man mal überlegen, das es vielleicht nicht alles so einfach ist wie du dir das hier vorstellst.

        1. Peter hat da gar nichts erreicht! Er wurde zu dem Merkel-Happening eingeladen, weil er Influencer ist. Er wurde von Leuten angesprochen, weil er den „Fortschritt“ medial dokumentiert. Ihm wurde ein neuer Gesetzesentwurf zur Wahlzeit vorgelegt, damit sich Politiker mit dem „Fortschritt“ rühmen können. Nachdem die Wahl gelaufen war, die Parteien ihre Stimmen einsacken konnten und Peter keinen Mehrwert mehr hatte, war Funkstille. Siehe Peddas Aussage im letzten oder vorletzen PietCast.
          In der Zwischenzeit wurden weitere Youtuber angeschrieben und werden dazu gedränkt, sich eine Lizenz zuzulegen. In der Zwischenzeit wurde das Thema komplett unter den Teppich gekehrt und niemand befasst sich derzeit damit. Er hat also gar nichts bewirkt, außer Werbung für einzelne Politiker und Parteien zu machen. Das war alles! Deine Bewegung ist also nur ein laues Windchen.

          Dann noch zu sagen, dass Peter einer der transparentesten Youtuber sei, ist irgendwie sehr eigenartig. Gerade nach einem Jahr 2017, wo sich große Teile der Community über die mangelnde Kommunikation beschwert haben. In einem Jahr, wo viele Projekte einfach abgesebelt worden sind, um mit Talk-Shows der 80er zu ersetzen, wo ein Video-Slot nach vielen Jahren einfach verschoben wurde und man von den Medienanstalten via Twitter erst darauf hingewiesen werden musste, dass 80% der Videos von Pietsmiet als „Werbung“ gekennzeichnet werden müssten (aufgrund von übermäßiger Merch-Werbung). Nein, Peter und Pietsmiet sind nicht die transparentesten Youtuber Deutschlands. Sie wären es gerne, vielleicht versuchen sie es auch, aber sie sind es nicht!

          Und um noch die Sache mit den 5 Minuten-Videos zu untermauern: Mir wäre ein PietCast lieber, wo Peter eine Stunde über Thema X spricht, als ein 5 Minuten-Video, in dem er schwitzend durch ein Parkhaus hechtet, anschließend den Tacho seines Autos filmt, um dann in einem Raum voller Pietsmiet-Merch einen 2 Minütigen Recap filmt, wo er einfach nur vor der Kamera sitzt und labert. Und von seinen „Pietsmiet erklärt“-Videos muss man auch gar nicht sprechen, denn diese sind meist faktisch zu über 60% falsch! Das Video über Netzneutralität ist eine Katastrophe gewesen, sein letzter Tweet über Netzneutralität wurde auf Twitter zerrissen! 5 Minuten VLog gegen 180 Minuten PietCast: Die Wahl ist nicht schwer!

          Der Prozess rund um Peter verwundert mich nicht. Er zeigt starke Verschleißerscheinungen. Noch wesentlich stärker, als es vor #Aufbruch der Fall war. Ich hatte das ganze Jahr über das Gefühl, Pedda will raus aus seinem Aufgabenbereich. Er will kein Gaming-Youtuber mehr sein, er möchte mehr! Der Umschwung im Content, teilweise der wiederkehrende Versuch Videojournalismus zu betreiben, ein News-Format zu etablieren gepaart mit der ständigen Müdigkeit bzgl. der Leserbriefe und Zuschauerkommentare. Ich habe den Eindruck, er will raus und es würde mich nicht wundern, wenn es 2018 langsam eine Trennung von seinem Aufgabenbereich geben wird, so dass er mehr journalistischen Inhalt bringt, während sich der Videospielbereich mehr auf Chris, Jay und Sep verteilt, da Brammen als Geschäftsführer schon 2017 mehr eingebunden war.

          1. Tut mir Leid, aber da muss ich dir Recht geben. Peter hat LEIDER nichts erreicht. Er hat es versucht und hat auch darauf hingewiesen, dass dieses Thema durch die Bundestagswahl mehr in den Fokus rückt um Wählerstimmen zu bekommen. Und das danach alles im Sand verlaufen kann wusste er und hat es trotzdem versucht. Das rechnen ihm auch viele an, aber Fakt ist, er hat nichts erreicht.
            Keinen Kontakt mehr, keine Fortschritte, das Thema ist irrelevant geworden. Im Gegenteil, die kleineren werden jetzt auch angeschrieben.
            Und wenn Peter wirklich lieber den Pietcast gegen einen VLOG tauscht, dann ist es ein sehr, sehr schlechter Tausch.

        2. Hey PatPat und Kiki,

          vielleicht war ich einfach gestern Abend ein bisschen zu salzig und hab dann das hier so geschrieben, auch wenn ich es nicht so böse gemeint habe. Sorry und dafür entschuldige ich mich auch bei Peter und dem gesamten Team.
          Aber @PatPat, dann sag mir doch mal bitte was Peter dort erreicht hat? Ja im Wahlkampf der Parteien hat er riesige Unterstützung bekommen, aber jetzt?… Nichts
          Es wird sogar nur noch strenger auf die Richtlinien geachtet.

          1. @Oseritzel und Er kam, sah und felste:

            Nagut, vielleicht seh ich das auch ein wenig blauäugig mit der Bewegung bei den Landesmedienanstalten. Trotzdem würde ich ihm, wie bereits erwähnt, die ganze Geschichte als positiven Punkt anrechnen, wenigstens einer hat mal irgendwas gemacht, wenn auch nur durch Politiker instrumentalisiert.

            Zur Transparenz:
            Ich wüsste keinen, der da besser vorgeht. Es mag nicht perfekt sein, aber diese 80% empfand zumindest ich kaum als Werbung, habe auch noch nie Merch gekauft. Und mMn. gehen sie deutlich transparenter vor als der Großteil der populären deutschen Youtuber und auch von der Einstellung her scheinen sie mir alle jedenfalls diesbezüglich sehr ambitioniert.

            Die 5-Minuten-Videos: Mir hats immer gefallen. Ganz einfach Geschmackssache, gegen den Pietcast würden sie für mich aber auch verlieren.
            Wie er die gewonnene Zeit nu wirklich umsetzt können wir wohl nur abwarten.

            Das Gefühl, Peter wolle „raus aus seinem Aufgabenbereich“ kann ich nicht so recht teilen, ja er macht deutlich mehr in Richtung Journalismus, aber das war doch schon immer sein Ding. Schließlich war er auch vorher bei der Gamestar. Ich würde mal vermuten dass er in nächster Zeit wohl beides, Gameplay und Recherche bringt. Hoffe ich zumindest.

            @Domi

            Er hat zwischen den Parteien kommuniziert, versucht unsere Position den Verantwortlichen näherzubringen. Er hat uns über Fortschritte gewissenhaft informiert. Wie gesagt, mehr als jeder andere getan hat.
            Wie viel das nun tatsächlich intern angekurbelt hat kann man dann doch wohl nur vermuten, da fehlen mir jedenfalls die Einblicke in diese ganze Politikerszene, als dass ich mir da anmaßen wöllte Mutmaßungen anzustellen.
            Gefühlt jedenfalls hat sich einer eingesetzt, und das finde ich gut!

            Letztendlich möchte ich noch einmal sagen, dass ich das Engagement der Piets gutheiße, dafür und für die täglichen Lacher dankbar bin.
            Trotzdem muss ich sagen, dass ich mich in letzter Zeit etwas mit Werbung zugeballert fühle, jedenfalls auf der ps.de – überall Werbebanner, Popups die mir die Sicht versperren und rundrum noch ein schöner Werberahmen. Nach 2-3 Minuten Video erstmal unskippbare Werbung. Adblocker habe ich bei Pietsmiet und Youtube aus Überzeugung aus, langsam wirds aber schwierig.

            Wenn sie sich insgesamt weiterentwickeln, und es bspw. Piet in andere Richtungen zieht, finde ich kann man ihnen das nicht vorwerfen.

      3. Ich finde die Vlogs und politischen Videos deutlich interessanter als den Pietcast
        Ich kann verstehen, dass man keine Bock hat jede Woche 4 stunden gezwungen über allmögliche themen zu reden, und wenn man dann zusätzlich kein gewinn draus zieht hällt einen halt auch nichts mehr dran…

        Finde die Entscheidung gut und hoffe, das wieder ein Format ensteht in dem die Gespräche ungezwungen entstehen, wie bei den Adventure maps damals.

  20. Ich habe den PietCast erst vor kurzer zeit entdeckt und jetzt das. Ich kann mir kaum vorstellen, dass ich einen anderen PodCast finde den ich beim nach Hause laufen hören kann. Eine so perfekte Combi aus lustigen Leuten, die ich auch mag und interessanten Themen wird es wohl kein zweites mal geben. Musik hören ist auch keine wirkliche Beschäftigung. Mit dem PietCast ging die halbe Stunde Heimweg (2 mal pro Woche) immer so schön schnell rum.
    Der PietCast in dem ihr nur über cod geredet habt fand ich auch extrem langweilig aber wenn ein PodCast nicht sinnvoll mit Werbung finanziert werden kann, warum dann nicht die Nutzer einfach dafür bezahlen lassen? Wenn jetzt anstatt des PietCasts die AdventureMap (oder ähnliches) kommt, in der ihr dann über alles mögliche redet dann bringt mir das halt gar nichts, da ich dann beim Laufen wahrscheinlich überfahren werde. Für mich wäre auch ein sehr guter Kompromiss wenn der PietCast nur noch 60min gehen würde und ich dafür bezahlen muss (z.B. 1€ pro Monat). Die Entscheidung kann ich ehrlich gesagt auch nur teilweise verstehen. Ob ihr im PietCast oder in einer AdventureMap folge redet ist doch im Grunde völlig egal. Von mir aus kann Peter ja auch neben her Minecraft spielen und daraus dann ein „interessantes Video“ machen. Wenn Peter definitiv raus ist dann gibt es auch noch genug andere im Team PietSmiet die auch was zu erzählen haben. Dann solltet ihr den PietCast aber auch umbenennen z.B. OhnePiet-Cast.

  21. Sorry Peter aber ganz schlüssig ist das nicht. Wenn der Pietcast also Geld bringen würde würdest du weitermachen? Du erwähnst das, meinst aber auch deine Lustlosigkeit ist der Grund. Und mal ernsthaft einen ganzen Tag mehr Zeit? Die 2-3h Pietcast ok sollen es mit Vor und Nachbereitung 4 sein ( weil die Mails werden eh vorher von jemandem selektiert meintest du) is ja wohl kein ganzer Arbeitstag…also auch ein nicht schlüssiges Argument.

    Sorry aber ganz rückt ihr wohl auch nicht raus, müsst ihr auch nicht aber lieber nur kurz kommentieren und das Projekt einstellen als so halbgar begründen und sich etwas wiedersprechen

    Danke für schöne Pietcasts, schade darum.

    1. Ich kann verstehen, dass man keine Bock hat jede Woche 4 stunden gezwungen über allmögliche themen zu reden, und wenn man dann zusätzlich kein gewinn draus zieht hällt einen halt auch nichts mehr dran…

      Finde die Entscheidung gut und hoffe, das wieder ein Format ensteht in dem die Gespräche ungezwungen entstehen, wie bei den Adventure maps damals

  22. Ich habe durch meine Eltern nicht wirklich die Möglichkeit, viele eurer videos zu schauen. Da ich keine Freunde habe ausser euch, trifft mich dies sehr hart. Es ist unglaublich schwer, sich in der Welt zurecht zu finden, wenn man nichts mehr hat, was einem Spass macht, was man auch regelmäßig Kosumieren kann. Damit nehmt ihr mir alles, was mir Spaß macht. Das hat mir meine gesamten Festtage zerstört… Ich glaub ich bring mich jetzt einfach um. Dann muss ich so etwas wenigstens nicht mehr ertragen.
    :(

    1. Es wird immer etwas geben, was deine Lust am Leben erhält. Mach dir einfach keine Gedanken darüber, dass alles Scheiße ist und rede einfach mal mit anderen Leuten, und mögen es die Eltern seien. Kommunikation mit anderen(der soziale Scheißaspekt im Hirn halt) ist so wahrscheinlich das Beste, um seine Stimmung aufzuheitern. Ansonsten zerstörst du dich nur innerlich selbst.

    2. Bitte gehe nicht diesen Schritt. Du hast dein ganzes Leben noch vor dir und es wird garantiert besser! Lass dich nicht von den Gedanken lenken und starte ein neues Leben. Fang von vorne an.

  23. Vielen Vielen Dank für die tolle Zeit. Ich werde mir viele Pietcasts anhören, die ich verpasst habe. Irgendwie gibt mir das gerade ein Gefühl wie in dem Moment, als Domian seine Sendung beendete. Es ist schade, aber das Leben bringt einen an verschiedene Orte und ihr sollt schließlich glücklich sein. Es war eine tolle Verabschiedung. Danke dafür.

  24. Seit Folge 1 hab ich jeden Pietcast gehört. Zuerst immer auf YT, später als Download von Pietsmiet.de. Wie viele andere hier schon geschrieben haben, hat auch mich der Pietcast beim Autofahren, Hausarbeiten erledigen oder einfach Abens vorm Schlafen begleitet und war ehrlich gesagt das einzige Format von Pietsmiet was ich regelmäßig konsumiert habe da es einfach der beste Podcast war den ich kenne….jetzt ist es leider vorbei. :( Da hör ich jetzt bestimmt wieder Radio oder MP3-Musik bei meinen ganzen Tätigkeiten. ^^

  25. Finde ich gut die Entscheidung, denn dann kann ich diese Seite ab jetzt auch getrost ignorieren. Dann kann ich mir am Wochenende die zwei Formel 1 Videos auf Youtube angucken und fertig.
    Ich kann echt nicht glauben, wie brutal dieser Kanal innerhalb eines Jahres gesunken ist. Keine Kontinuität mehr, nur noch Reacts, VLOGs, Ratespiele und unlustiger Real Life Scheiß. Was fand Peter dieses Jahr geil? Durch die Wüste in Australien und an der Rennstrecke rumgammeln. Natürlich nicht auf eigene Kosten, sondern einladen lasse, damit man danach den billigsten Content überhaupt hochladen kann. Ein Stunde am Tag die Kamera in der Gegend rumschwenken und das war’s dann. Und schon hat man 6 Videos mit 1 1/2 Stunden Laufzeit und zu sehen ist: SAND. Ganz großes Kino. Es ist eine Beleidigung, dass ihr euch einen Gaming-Kanal nennt. Wenn ihr keinen Bock mehr darauf habt, dann seid wenigstens so ehrlich und sagt es. Vor einem Jahr war es noch ein Snobby-Piet noch ein Witz, inzwischen ist das gesamte Team so geworden.
    In der 49. Kalenderwoche habt ihr 31 Videos auf Youtube hochgeladen. Aus 26 verschiedenen Formaten, mit Klickbaittiteln und Thumbnails soweit das Auge nur reicht. Und bildet euch nicht ein, dass ihr besser seid, als Bibi und Dagi und Katja K und wie sie alle heißen. Letzte Woche hab ich noch euren Pietcast mit dem PP verteidigt, was ich heute noch immer tue, weil es für mich keine schlechte Folge war, aber mit dem Tod dieses Projekts habt ihr endgültig gezeigt woran ihr einzig und alleine interessiert seid.

    Danke für die Offenbarung

    1. Endlich mal ein Kommentar nach meinem Geschmack. Trifft den Nagel auf den Kopf. PietSmiet hat sich im Laufe des letzten Jahres aufgrund der Geldgier von Peter so ins Negative entwickelt… Gaming ist auf dem Kanal nur noch Nebensache und die PPs nehmen Überhand. Ich hoffe Ihr lest das: wenn es so weiter geht wie jetzt, das Projekt PietCast mit einer Halbwahrheit abzusägen ist einfach nur traurig. Nur weil es kein Geld abwirft und die Leidenschaft wegen des Geldes verloren gegangen ist. Hardi hat den richtigen Schritt gewählt und es wird definitiv noch jemanden aus dem Team geben, der im nächsten Jahr seinen Abschied verkündet. Eure Liebe zum Gaming ist verschwunden und euer Kanal wird zurselben Mainstream-Suppe wie alle anderen. Noch dazu veraracht ihr eure Zuschauer nach Strich und Faden und ich hoffe ihr lest das, weil ihr mich als treuen PietSmiet-Fan aus früheren Zeiten (150k Abos) endgültig verloren habt.

      1. Da kann ich mich nur anschließen, die Videos in den letzten Monaten sind einfach nicht mehr das wahre. Hab den Kanal damals wegen Projekte wie Minecraft Seasons oder Adventure Map abonniert, doch mittlerweile kommt immer weniger guter content. Kreativität? WhatsApp Wars, Reacts, Akinator oder selbst die Olympiade zeigen ja was davon übrig ist. Nach F1 mittlerweile das 2. Projekt das durch Peter den Reiz verliert. Werd jetzt wohl erst mal aufhören PietSmiet zu schauen, höchstens noch TTT bei Dhalu. War jetzt seit vielen Jahren Zuschauer (Season 5) aber das wars dann wohl.

    2. Alter ist doch auch logische, dass sie auch auf die Einnahmen achten müssen, von fem Geld müssen 12Leute Leben + steuern und Sozialabgaben finanziert werden…

      1. Aber wofür braucht Sie die 12 Leute? Nach eigener Aussage sind die schon seid Monaten dabei. Mir ist die „Qualitätsoffensive“ nicht aufgefallen. Wobei schon, die Videos sind schwächer geworden. Nur weil ich Videos komplexer und zeitaufwendiger mache, werden sie nicht automatisch besser.
        Die Single Player LPs hätten genau so gut auf dem PietSmietTV Kanal laufen können, um den Hauptkanal nicht zu verstopfen. Diese Seite ist eine nette Idee, aber hast du wirklich das Gefühl, dass einer der Jungs wirklich mal auf dieser Seite ist? Schon einmal hier irgendeinen Kommentar von ihnen gelesen? Selbst die Feedback und Highlight Videos ignorieren diese Seite.
        Die Trashnight wird abgeschafft, nur um dann dieselben Spiele wieder zu spielen und dann Bestrafung davor zu setzen oder andere reißerische Titel um mehr Klicks zu kriegen.
        Die letzten beiden Pietcast haben hier schlechtes Feedback bekommen und schon werden sie nicht auf dem Kanal hochgeladen.
        Ende letzen jahres wurde noch gesagt, sie wissen nicht, ob sie überhaupt nochmal eine Tour machen. 6 Monate später wird die nächste geplant.
        Und jetzt wollen sie mir erzählen sie hätten keine Lust mehr sich mit ihren Freunden einmal die Woche für 2-3 Stunden über Gott und die Welt zu unterhalten und das alles hat keine finanziellen Gründe?

        Tur mir Leid, aber irgendwann ist die Glaubwürdigkeit weg.

  26. Schönes Weihnachtsgeschenk, macht ihrs wohl jetz wie Activision, Microsoft, EA und Co.
    Einige Kommentare sollten euch zu Bedenken geben, ob euer jetziger Weg der Richtige ist.
    Und weil wir beim Thema Rückblick sind. Mit Profi kam ein sehr schönes und unterhaltsames neues Projekt am Anfang des Jahres und es endet mit dem potenziellen Ende des einzigen Projekts, wofür ich die Pietmiet.de nutze.
    Hoffentlich wird dann die Zeit genutzt vernünftige Projekte zu entwerfen und für 2018 etwas Stabilität in den Uploadplan zu bringen.
    Trotzdem danke für die schönen Pietcasts bisher und hoffe, dass ihr aus eurem mMn Formtief herauskommt und zu alten Stärken kommt.

  27. Ich habe das Gefühl das uns hier mal wieder nur die halbe Wahrheit erzählt wird wie bei #Aufbruch mag ja sein das du Peter keine Lust mehr auf den Podcast aber mein Gefühl sagt mir das es euch allen doch spaß macht und man nur aufhören will aus finanziellen Gründen und sollte dem so sein ist das nicht nur traurig wegen diesem großartigen Podcast den es dann nicht mehr geben wird sondern auch traurig weil wir hier anscheinend belogen werden obwohl man sich immer als so transparent darstellt. Dieser Podcast ist für viele ein wichtiger Teil ihres Lebens geworden viele hören ihn zum einschlafen, bei ihren Hausaufgaben und ähnlichem. Ich bin von Anfang an dabei und ihr könnt mir nicht erzählen das es euch keinen Spass mehr macht denn nach wie vor lacht ihr und habt euren tollen Konversationen wie bei Folge 1. Sollte es am Geld liegen macht bitte weiter ihr könnt es ja auch anders aufnehmen z.B. über TS und es dann nur auf Youtube hochladen das wäre ne günstige Alternative. Außerdem macht es ja nichts wenn 1 oder 2 Mitglieder sich entschließen den Pietcast nicht fortzuführen denn es gab oft folgen wo 1 oder 2 Leute gefehlt haben somit würde sich nicht besonders viel ändern die Leute sind das gewohnt. Gebt diesen Podcast nicht auf bitte.

  28. Die Entscheidung hat mich doch ziemlich traurig gemacht. Habe jeden Pietcast mit Genuss gehört und es ist immer das Highlight zum Wochenende gewesen. Schade das er dich nicht mehr so erfüllt wie früher mal. Werde euer stundenlanges, „informatives“ und manchmal etwas sinnfreies Gelaber über euer Leben, die Welt und Gaming extrem vermissen…Hoffe du bzw. ihr nutzt die neu gewonnene Zeit sinnvoll, auch wenn wahrscheinlich Nichts ansatzweise den Pietcast für mich ersetzen kann…

  29. Ich möchte mich erstmal sehr bedanken für 144 oder mehr PietCasts die mich einfach immer wieder entspannt oder entstresst haben. Damals als er startete wusste ich nicht einmal was ein Podcast ist und heute ist es mein lieblings Projekt von euch bzw. war es. Ich glaube der Grund warum ich euch schon seit 2012 bis heute schaue, ist eure nicht vorhandene Fassade. Dies zeigt sich wieder beim start dieses PietCasts bei dem Peter das wahrscheinliche Ende des Projekts ankündigte. Man merkt einfach wie wichtig euch die Community ist und dass ihr transparent seid. Ich hoffe, dass es Pietsmiet noch lange geben wird.

  30. Vom subjektiven Gefühl her war der pietcast das qualitativ hochwertigste Projekt. Cool dass ihr das so lange durchgezogen habt. Dennoch schließe ich mich der Kritik an: der pietcast geht und das app store downloadzahlen raten kommt. Findet ihr selber, dass das in die richtige Richtung geht?

  31. War heute morgen gegen 4 Uhr (als ich mal wieder nicht schlafen konnte) sehr überraschend für mich! Wenn man mal aber drüber nachdenkt ein richtiger Schritt! Wie damals bei Hardi!

    Überlegt ihr euch aber eine Alternative für Pietcast? Ich spreche jetzt nicht über den Dilettantencast von Peter heißt Podcast, sondern eher so ein Format wie die Adventureminecraftsachen mit allen 5 Leuten, wo ihr einfach mal gequatscht habt? Muss ja nicht jeden Tag und auch nicht gleich ein dreistünder sein. Vor allem auch kein Minecraft, aber wenns da ein ähnliches Spiel gibt, was sich dafür eignet, dann nehmt halt das :-D

    Wählt die AFP (Alternative für Pietcast), denn sie würde sehr gut! #yodadeutsch #afp#keinemachtdendilettanten

  32. Unfassbar traurig über diesen Schritt. Seit Monaten aktualisiere ich am Freitag dauerhaft eure Seite um endlich den neuen Podcast zu hören. Ich kann den Schritt aber absolut nachvollziehen. Ich hoffe nur das es vlt einen monatlichen Podcast oder zumindest Specialfolgen geben wird wie den Jahresrückblick oder zu besonderen Anlässen. Ruhe in Frieden Pietcast :/

  33. Ihr hättet euch von anfang an trauen sollen, den Podcast ähnlich wie Radio Nukular aufzubauen. Im Zeitraum von ca. 2 bis 3 Wochen über Patreon rauszuhauen. Das hätte einen angenehmen finanziellen Schub gegeben und der Zeitraum zwischen den Podcasts hätte zur Kreativität und Zeit für andere Projekte verschafft. Finde es sehr schade, dass diese Ära nun endet, da ich mich wöchentlich auf den Pietcast gefreut habe.

  34. Ich habe auch vor kurzer Zeit mal die Fan brille abzusetzen und objektiv mir den Kanal anzuschauen. Da habe ich auch bemerkt, dass die Thumpnails und die Titel doch ein wenig klickbait sind. Des weiteren kommen echt immer öfter einfach Produzierte Videos wie Reacts oder Akinator. Das Bewertungen raten Produkt Placement hat dann den Nagel nochmals auf den Kopf getroffen. Wenn man das nochmal objektiv betrachtet geht es kaum billiger. In 10 Minuten schreibt jeder 5 Mal eine Zahl auf sein Handy und isst irgend eine gut schmeckende Süßigkeit als Nachtisch. Dafür bekommt man dann extra viel Geld. Ich fühle mich langsam wie ein Fan von z.B. ApoRed, die aus reiner Dummheit nicht erkennen, dass ihr Idol eigentlich sie nur verarscht. Ich hoffe ihr lest die Kommentare hier und denkt darüber nach. Vielleicht eine Folge PPP nur hier um wirklich Mal auf die Kritik einzugehen.

    1. Die Wahrheit ist, dass (gefühlte) Qualität nicht unbedingt das ist, was am meisten Leute gucken oder mehr Geld bringt.
      Die Kosten für ein mega aufwändig produziertes Video rechtfertigen meistens nicht die nur leicht höheren Einnahmen.
      Youtube ist ein Markt, genauso wie in anderen Branchen auch. Und überleg mal warum ALDI so erfolgreich ist, dann erkennst du auch warum es so viel billig produzierten Content gibt.
      Die Verantwortung liegt bei den Zuschauern. Wenn die sowas nicht gucken, wird es das auch nicht geben.

  35. Ich nehme dir das nicht ab Peter. Allein wenn ich diesen Pietcast anhöre wie du aktiv mitwirkst kann ich nicht glauben, dass du absolut keinen Spaß daran hast. Dann bist du halt nur jeden zweiten dabei ginge ja auch….es gibt sicher Aufnahmen von Spielen wo du weniger Spaß hast die du aber auch mitmachst. Sags einfach wies ist….es lohnt sich nicht.

  36. Ich finde es echt mega schade. Ich hab euren Podcast jedes Wochenende mehrmals angehört und er hat mir immer viel Spaß bereitet. Damit ist jetzt leider Schluss. Ich hoffe ihr macht trotzdem immer mal wieder Podcasts. Immer wenn ich Zeitung ausgetragen habe, habe ich ihn unglaublich gerne angehört. Ich kann es irgendwie noch nicht so richtig glauben, dass damit jetzt Schluss ist. Ich finde es wirklich schade ??

  37. Das ist einfach nur schade. Ich hab mich jede Woche immer auf den Pietcast gefreut…
    Es wäre sehr schön wenn ihr wieder durch die gewonnene Zeit wieder Minecraft Adventure Map oder Season spielen könntet. Das würde eine Menge eurer Zuschauer, inklusive mir, sehr freuen!

  38. An alle diejenigen, die denken, dass Peter hier nicht zu 100% die Wahrheit gesagt hat:
    1.Das ist das gute Recht eines jeden

    ABER: Viele gucken die Videos und hören den Pietcast seit langer Zeit. Pietsmiet ist dafür bekannt echt und authentisch zu sein. Dafür werden sie geliebt und geschätzt. Ihr mögt die Jungs, wie sie rumalbern und einfach das machen wozu sie Lust haben. Wenn das nicht mehr gegeben ist, wird man das irgendwann spüren.
    Warum vertraut ihr Peter nicht?
    Warum glaubt ihr, dass er auf einmal nicht ehrlich zu euch ist?
    Warum fallt ihr ihm durch viele Aussagen in den Rücken und macht ihn damit traurig?

    Unterstützt ihn und seine Projekte und gibt im Mut für Neues. Zeigt Verständnis und dankt ihm für seine Arbeit, die er für euch macht.
    Nur dann seid ihr echte Schnittchen!

    Wer immer eine Verschwörung wittert, wird nicht glücklich in seinem Leben.

    1. Welche Projekte verdienen Unterstützung? AppStore Bewertungen raten, Akinator, Geoguesser, WhatsApp Wars, Mein neuer Beruf, Reacts, Kommentare vorlesen, Unboxing? Das sind Videos, die wären vor ein oder zwei Jahren zusätzlich gekommen. Jetzt ist das Hauptprogramm. Das sind teilweise Fernsehformate, die vor 20 Jahren eingestellt wurden. Pietsmiet war früher ein Video-Gaming-Kanal. Der Content ist einfach schlecht geworden.
      Es gibt nur noch zwei wirkliche konstante Video-Gaming Projekte und das sind TTT und Formel 1. Das sind 5 oder 6 Videos pro Woche. Der Rest sind einmalige „Projekte“ oder irgendein Unsinn, der alle 2 bis 3 Wochen kommt. Mario Kart , MW2, CS:GO(eigentlich sämtliche Shooter), Pietcast, Minecraft Seasons, Trashnight, alles weg. Der gesamte Kanal wurde über die letzten Monate „Klickoptimiert“ bis zum Anschlag. Die Community wurde vollkommen übergangen, nur um die Gelegenheitsviewer zu befriedigen. Es geht nur noch darum möglichst geringen Aufwand und maximalen Profit zu ergattern und mit welchen Mitteln das gemacht wird ist inzwischen vollkommen egal.
      Es geht hier nicht nur um den Pietcast, sondern um die gesamte Kanalentwicklung.

      1. Ich kann deinen Standpunkt gut verstehen. Das ist für das Geschäft Youtube aber zu romantisch gedacht.

        Nimmst du 200.00 Klicks von den Hardcore-Fans oder 400.000 Klick (Zahlen nur beispielhaft) von Gelegenheits-Viewern?
        Wenn du damit dein Geld verdienst, überlegt man sich das erst recht.

        1. Ich sag ja auch nicht die sollen kein Geld verdienen. Das sie ihre Rechnungen bezahlen müssen und wirtschaftlich denken müssen ist klar. Aber nehmen wir als Beispiel Mario Kart 8. Es wurde gesagt, Mario Kart 8 wurde beendet, weil es zu wenig Aufrufe hatte. Das waren am Ende zwischen 80.000 und 90.000 Aufrufe. Das ist zwar deutlich unter dem Kanaldurchschnitt, aber es sind immer noch mehr Leute, als in jedes Stadion in Deutschland passen, denen man jetzt den Mittelfinger zeigt.
          Denn gerade Marion Kart 8 war ein sehr einfaches Projekt. Man hat eine reine Aufnahmenzeit von nicht einmal 15 Minuten pro Folge. Wenn man es jeden zweiten Tag bringt braucht man 15 Folgen pro Monat, macht 225 Minuten, runden wir auf, auf 240 Minuten = 4 Stunden. Verdoppeln wir die Zeit, um die Videos zu bearbeiten, sind wir bei 8 Stunden pro Monat. Ich finde die könnte man für die längeren Fans schon opfern und man hat noch genügend Zeit für andere, lukrativere Sachen.

  39. Es haben ja bereits einge geschrieben. Das Ende des Pietcasts ist nur ein weiterer Schritt zur Planlosigkeit von Pietsmiet.
    Ständig neue (oder schlecht recycelte) Formate, Reacts usw.
    Auf die Kritik wird nur mehr gehört, wenns zur eigenen Planung passt. Wie oft wurde darauf hingewiesen, dass eure Ausflüge in die Politik im Pietcast mangels Substanz nicht gut ankommen? Fandet ihr dann cool es erst recht zu machen.
    Jetzt kommt aber die Kritik am bezahlten Content gerade recht.

    Anscheinend ist der „Letˋs Play“-Bereich ja immer noch sehr lukrativ im Pietsmiet-Imperium. Hätte man sonst neues Personal für diesen Bereich eingestellt?
    Leider kommt dabei ja noch nicht wirklich ein besseres Endprodukt raus. Das wäre mein Anspruch, lieber Peter, den verdammt nochmal besten Content zu produzieren, der technisch möglich ist. Das endet aber doch bereits schon, wenn Chris mehrere Folgen F1 mit rucklern aufnimmt…

    Sorry, aber ihr seid keine Garagentruppe mehr. Wer seinen Lebensunterhalt damit verdient, muss liefern – auch mit Projekten, die man selbst evtl. nicht so gern mag.

    Wie anfangs schon erwähnt: ihr treibt planlos in der durchschnittlichen Youtube-Suppe anstatt euch treu zu bleiben.

    Gottseidank kann ich auch mit weniger Pietsmiet leben, ganz ohne wärˋs erst mal fade :-)

  40. Dann muss jetzt aber die Zeit die du oder ihr in etwas anderes stecken wollt, ein gleich oder besseres Ergebnis liefern als der Pietcast. Die Messlatte ist hoch, aber das wisst ihr sicherlich.
    Viel Glück, als Ersatz nehme ich jetzt Fest&Flauschig :)

  41. Noch ergänzend möchte ich sagen, dass Peter meiner Meinung nach maßgeblich zum Erfolg des pietcasts beigetragen hat, und ich euch wünsche, dass ihr nicht versucht einen halben pietcast zu starten, welcher dann in der Bedeutungslosigkeit stirbt.

    Und nochmal:
    @Peter: Playstore videos, Akinator.. wirklich?

  42. Mit dem Pietcast geht ein wesentlicher Bestandteil von Pietsmiet verloren und für viele bricht damit ein wöchentliches Hoch weg, aber ein Pietcast ohne Leib und Seele kann nicht gut werden.
    Dennoch sollten die Jungs sich Gedanken machen wie sie die Verbindung zur Community aufrecht erhalten, die im Pietcast entstanden ist. Durch die Mails und die etwas persönlicheren Geschichten der Teilnehmer war der Pietcast in dieser Hinsicht wichtig.

    Trotzdem ein riesiges Dankeschön für all die Stunden bester Unterhaltung :)

  43. Man sollte aufhören, wenn es am schönsten ist und, auch wenn es traurig ist, dass es zu ende geht, hatte man doch eine schöne Zeit. Hoffentlich wird dieser Freie Tag zu neuen und interessanten Projekten führen.

  44. Ich wollte mich ganz herzlich dafür Bedanken, das ihr den Pietcast so lange durchgezogen habt.

    Als Peter sagte das dieser Pietcast der letzte sei war ich sehr erschüttert. Ich kann ihn verstehen und weiß warum er es tut. Dennoch bin ich sehr traurig darüber und wünschte, es wäre nicht so.

    Für mich war der Pietcast immer etwas sehr wichtiges. Ich hab ihn von Anfang an jede Woche auf den Weg in die Berufsschule und in die Firma gehört. Er war das etwas, worauf ich mich immer gefreut habe und meine schwierige Situation Zuhause und der Ausbildung sehr erleichtert hat. Er war einer der sehr wenigen Gründe, warum ich Montags überhaupt aufgestanden bin und ich noch etwas Spaß haben konnte. Er hat mich motiviert, aufgemuntert und dann geholfen wenn es fast nicht mehr weiter ging.

    Ich hoffe das alle von Team Pietsmiet oder zumindest Peter dies liest, da es mir sehr wichtig ist, dies an die Jungs weiterzugeben.

  45. Als jemand der selber einen regelmäßigen Podcast macht, kann ich Peter absolut nachvollziehen. Es ist trotzdem schade und traurig.

    PS. Was hier manche schreiben, ist an Unverschämtheit und Ignoranz nicht mehr zu überbieten. Schlimm, das die Kommentare, hier gefühlt noch weniger Niveau haben als auf YouTube

  46. Ich glaube mit am meisten werde ich dieses wundervolle Intro vermissen.
    Als kleiner Podcast Junkie tut es mir natürlich etwas weh, einen Hauptbestandteil meines Podcast-Repertoires missen zu müssen. Dennoch finde ich die Entscheidung nachvollziehbar, grade weil ihr uns den Podcast jede Woche aufs neue kostenlos geliefert habt.
    Ihr seid ja glücklicherweise auch nicht komplett weg :D

    Freuen würde mich, wenn ihr vlt. irgendwie ein neues laber-format ins Leben rufen würdet, da mich grade dieses gequatsche über das alltägliche besonders interessiert hat. (So ein Format wäre ja beispielsweise die Adventure Map ;) )

    Danke für viele tolle Folgen Podcast.
    Auf wiederhören, ihr geilen Schnittchen.

    PS: Ich hab euch immer noch lieb.

  47. Ich findest schade das der pietcast nicht mehr kommt aber ich verstehe dass wäre schön wenn es weiter geht aber ohne Peter ist das nicht das selbe

  48. Was ich definitiv vermissen werde, sind die Reiseberichte. Ich fand es immer toll, wenn ihr von euren Erlebnissen (auch Abseits von Reisen) erzählt habt. Das hat mir immer besser gefallen, als VLOGs, einfach weil es mehr in die Materie geht. Die VLOGs sind schön und gut, schau ich mir auch gerne an, aber letztlich sind diese schon sehr oberflächlich. Deshalb ist das wohl das, was ich am meisten vermissen werde.
    Und auch, wie ihr einfach über irgendwelche Themen quatscht, die man im Lets Play so niemals wirklich gut unterbringen könnte.
    Man kann das ein bisschen so vergleichen..die Videos auf dem Kanal sind Fastfood, während des Pietcast ein 5-Gänge-Menü im Sterne-Restaurant ist. Wenn ich in Zukunft nur noch Fastfood bekomme, wird mir da was fehlen.

    Außerdem…was soll ich denn jetzt immer zum einschlafen hören?
    Habe den Pietcast immer gut über die Woche gestreckt. Jeden Abend eine halbe Stunde gehört, dann weggelegt, am nächsten Tag weiter. Das ging sehr gut.
    Der Pietcast hat mich überhaupt erst zu Podcasts gebracht, trotzdem höre ich bisher nur Podcasts aus dem Hause Pietsmiet und zusätzlich ab und zu Fest & Flauschig.
    Vielleicht die Gelegenheit, mich da etwas mehr umzuschauen. Aber eigentlich interessieren mich Podcasts von irgendwelchen Leuten gar nicht wirklich, lieber höre ich Podcasts von euch, die ich seit Jahren verfolge.

    Ich hoffe einfach, dass es kein ewiger Abschied des Pietcast bzw. für Peter aus dem Pietcast wird.
    Wie wär es denn so…wenn ihr mal was zu erzählen habt, und das nicht sinnvoll in einem Video unterbringen könnt…macht einfach mal einen spontanen Pietcast, und erzählt in aller Ruhe. Es wird seine Zuhörer finden.

  49. Es hat ja keiner was gegen PPs wie z.b. For Honour etc waren geile Videos. Aber ihr seht ja auch dass die Abonennten weniger werden oder meint ihr lieber rin paar weniger, dass nehmen wir in Kauf dafür viele PPs mit denen wir dennoch mehr verdienen?

    Google Play Store war ja mal das unkreativste und dämlichste PP was ich je gesehen habe. Da war Kaspersky kreativer

  50. Naja wenn man mal ehrlich ist, kann ich schon verstehen woher die Verwirrung kommt, denn zum Einen versichert uns Peter, dass das Geld bei dieser Entscheidung keine Rolle gespielt hat, während er auf der anderen Seite die fehlende Akzeptanz gegenüber PPs im Pietcast nutzt um zu zeigen, dass es so mit dem Pietcast nicht weitergehen kann… Das ist mindestens verwirrend!

  51. Hallo liebes Pietsmiet Team,
    ich wollte einfach mal Danke sagen für 144 geile Pietcasts. Ich finde es zwar sehr schade wenn der Pietcast eingestellt wird, ich habe ihn immer gerne gehört. Aber ich bin auch der Meinung das es besser ist ein Projekt sterben zulassen als es zwangsweise am leben zu erhalten. DANKE <3 <3 <3

  52. Ich finde es so super schade das ihr aufhören wollt mit dem pietcast. Es ist also war für mich immer ein Highlight am ende der Schulwoche. Entspannt dem pietcast zuhören ob im Bett oder im Auto oder sonstwo. Ich danke euch für die tollen Stunden die ich euch zuhören durfte und ich finde es zwar schade aber wenn ihr keine Lust dran habt dann ist es besser wenn ihr damit aufhört, weil man dann auch kein Spaß mehr beim zuhören hat.

    Vielen Dank und macht bitte weiter so ihr seid die besten .

  53. Wenn ihr schon mit dem PietCast aufhört, würde ich mich sehr über die Wiederbelebung der Adventure-Maps freuen. Peter meinte ja selbst in einem PPP, dass die Projekte sich überschneiden würden. Dieses Problem würde dann dadurch weg fallen. Ich lausche einfach gern euer Meinung zu bestimmen Themen würde würde mich sehr darüber freuen, wenn ich dies auch weiter tun kann. :)

  54. Habe eigentlich noch nie einen Kommentar auf der pietsmiet.de geschrieben, jetzt wollte ich aber trotzdem einmal danke sagen.
    Der Podcast hat mich über eine lange Zeit hinweg begleitet und mir manch langweilige Aufgabe erträglicher gemacht. Mit dem Podcast im Ohr war ich schon auf der ganzen Welt oder auch mal nur in der Bahn unterwegs und es hat mir wirklich immer Spaß gemacht euch zu zuhören. Jetzt geht dies leider nicht mehr so weiter, jetzt muss ich auf andere Podcasts ausweichen und hoffen, dass ich vielleicht zufällig auf einen Gastauftritt von einem von euch stoße.
    Die Gründe lassen sich aus meiner Sicht durchaus nachvollziehen, die Zeiten ändern sich halt, und wenn man die rosarote Brille absetzt und pragmatisch an die Sache herangeht, ist dies sicherlich keine falsche Entscheidung.
    Noch einmal Danke und viel Erfolg mit den weiteren Projekten! Die Videos bleiben ja hoffentlich noch lange aktiv und die „neue Richtung“ finde ich persönlich gut (jeder wird einmal erwachsen, sogar Pietsmiet :D). Ich bin gespannt auf Peters neuen Freitag!

  55. Nachdem ich die ersten Minuten von Piet gehört habe, musste ich einfach ausmachen. Nach einer solchen Ankündigung hat man einfach keine Lust mehr noch weiter zuzuhören.

  56. ich starte erstmal meine antwort auf piets startmonolog … ich muss zuerst einmal ehrlich zugeben das es mich tatsächlich hart traf nur die beschreibung zu lesen … während piet es dann zu beginn alles nochmal sagte hab ich es mir angehört da es einfahc dazu gehörte und mir sind wirklich die tränen gekommen bei dem gedanken das dies der letzte pietcast is der für mich immer wieder die stille z.b. beim formel 1/diablo 3 oder destiny 2 spielen gefüllt hat und hier möchte ich mich noch einmal für jede minute bedanken denn es war immer großartig mit großartigen themen, witzen und gästen … als nächstes möchte ich sagen das ich diese reaktion von piet die einzig richtige und vernünftige finde ihr habt immer gemacht was euch spaß machte und ob das fortgeführt wird oder nich als video hing dann von der reaktion ab und es macht keinen sinn sich jede woche zu „diesem scheiß“ zu zwingen denn nix anderes für jemanden der da keinen spaß dran findet diese ehrlichkeit verdient meiner meinung nach ein großes lob und anerkennung .. das jay direkt mit aus steigt finde ich schade und steigert bzw festigt in meinen augen nur die chance das dies die letzte folge sein wird .. ich hoffe und würde mich freuen wenn egal wer oder wieviele der anderen drei egal ob mit oder ohne gäste etc lust hat weiterzumachen (muss ja nich zwangshaft jede woche sein wenn einem das zuviel is) und bis da eindeutig was feststeht wird das meine hoffnung bleiben (ehrlich gesagt wird selbst danach eine mögliche rückkehr als hoffnung bleiben)
    55:16 die polizisten könnten auch einfach mal ihre schusswaffen benutzen statt da schaden in weiss gott was für ner höhe in kauf zu nehmen gibt nen warnschuss in die luft mit ner ansage der nächste trifft die beine und danach bei der menge einfach mal auf die beine halten dann kann man die auch alle in ruhe festnehmen und die können die schäden zahlen und für ihre scheiß op können die auch selbst aufkommen … kann es nich nachvollziehen einfach das die polizei alle mit ner waffe rumrennen aber es genausogut ne spielzeugknarre sein könnte weil sie das teil sowieso nich nutzen dürfen sollen ja nich wahllos so „ey der hat kaugummis im neukauf geklaut“ *bamm headshot* aber bei sowas?! da verliert man meiner meinung nach bissel respekt vor dem ganzen und vor allem verliert man nen bissel die zuversicht über die sicherheit im land weils einfach so aussieht als wenn man machen kann was man will spätestens wenns paar mehr sind steht polizei daneben „ja was sollen wir machen“ .. :/ und nein da brauch sich kein polizist oder so angegriffen bin sicher das die nich da gesessen haben mit kaffee und kuchen und nur sagten „jo thomas komm her schnapp dir n stück kuchen da können wir eh nix tun“ das is ein problem des systems nich der leute die es ausführen sollen
    2:14:41 was is mit spellforce? oder sind euch das nich genug rollenspiel elemente? :D
    2:35:55 naja man kann ja auch sagen is halt eins der geschenke an den haushalt aber sie packt den aus weil (es nen putzgerät is .. oh shit hat er nich gesagt xD) das ja doof is selbst gekaufte geschenke auszupacken :D glaub bei meiner mutter z.b. würd ich deutlich mehr für sowas wie kleidung vor allem socken und co auf die fresse kriegen xD aber son haushaltsgerät egal ob es nun nen mixer oder staubsauger oder toaster is find ich doch eig ganz cool je nachdem obs tatsächlich gebraucht wird und vernünftig is und auch der richtigen person geschenkt wird
    3:09:10 witzig ihr findet die machen grad nur scheiße aber sollen ne geliebte spielereihe wiederbeleben? weiss nich ob das ne gute idee is .. xDD aber versteh nich was ihr am mass effect auszusetzen habt ich hab kurz vorm release teil 1 angefangen und nach paar std spielen die trilogy gekauft xD großartige reihe (meiner meinung nach schlechtester teil der 2. und zwar mit abstand i wann kommt der 1. weil nen paar sachen bei der steuerung einfach bekloppt waren vermutlich dem alter geschulden) da ich häufig alte games spiele die über 10 jahre alt sind etc is das bei mir nich das übliche problem mit „die sehen scheiße aus und bla“ das interessiert mich nich und der hauptunterschied zur trilogy im vergleich zu andromeda is zum einen das man nich mehr für jede fick mission auf den planeten und wieder zurück selbst wenn die nächste mission ebenfalls auf dem planeten wäre und die spieldauer .. hab andromeda ca 50 std gespielt und es meiner vermutung nach nich ansatzweise durch da fehlen noch mindestens 10-20 std wenn nich noch mehr und die trilogy dauerte bei mir gemeinsam nichmals 50 std .. ich bin kein 100% runner aber definitiv auch kein rusher ecken sind zum erkunden da und nebenquests in den meisten fällen zum erledigen .. hier bildet vor allem andromeda die ausnahme die meisten nebenquests sind bullshit egal ob die von „zu hause“ oder aufm planeten und können ganz in ruhe ignoriert werden sie sind spielerisch nix besonderes und erzählen ne story die nach schulnoten evtl noch ne 4- bekommen würde .. kann wirklich jedem nur empfehlen sich primär auf die hauptstory zu konzentrieren und bei nebenquests zu schauen ob man was interessantes vorher raushört oder es irgendnen gebiet (mit ner rasse o.ä.) is was einen besonders interessiert und dann hat man ein mass effect fast wie früher
    03:10:55 euer pay2win thema hab ich schon nich verstanden wo ihr das spiel gespielt habt und kann es nich ernst nehmen „schuld“ daran is piet … „DER KILLT MICH IMMER SOO SCHNELL ach kein wunder lila karte scheiß pay2win“ der witz? der typ hat piet jedes mal ERSCHOSSEN und die lila karte war für granaten … klar kann man das alles kaufen und is gewissermaßen pay2win aber wisst ihr wer sich das leisten kann? ja eure firma evtl … son dhalu evtl der gefühlt ne goldmine zu hause hat xD aber normale leute eher unwahrscheinlich weil sowas wie in jedem game mit so nem random faktor einfach unbezahlbar is sep und jay und vllt chris wissen was ich meine wenn ich mal kurz fifa erwähne zahl mal 50 euro und zieh was gutes … sep hat ja teilweise bei über 100 euro nix gutes gezogen in fifa! meinste das is in battlefront anders? das zahlen is aber schon anders es is kein spiel für ein jahr und hat keine krasse liga wo man den scheiß unbedingt „brauch“ … jemanden zu finden der mehrere hundert euro in battlefront 2 investiert hat wird meiner meinung nach extrem schwierig ..
    03:14:15 was du meinst is die inszenierung und die umgebung .. das hat NIX mit dem gameplay zu tun da muss ich brammen und piet zustimmen :D wenn wolfteam jetzt star wars heißen würde und da fliegen laser durch die gegend .. is das gameplay deswegen geiler?^^
    3:16:28 ja das is der punkt aber wenn ich was gucken will geh ich ins kino oder kauf mir ne dvd xD
    3:29:30 WAS!? xDD es is viel eher ein diablo in shooterform als nen WoW … wenn du jetzt sagst das diablo sich mit WoW messen muss ok dann haben wir dabei andere ansichten aber destiny mit WoW … ? warum weils raids gibt und man items findet? das komplette system auch zeitlich gesehen is doch ein ganz anderes nur weils genre mmo is kann man das doch nich in die gleiche schublade stecken und vergleichen (wenn doch dann kann man die 3 titel sehr wohl vergleichen da auch diablo als mmo angegeben wird .. wir hinterfragen jetzt nich warum) aber du vergleichst doch auch kein assasins creed mit CoD .. (vom neuen AC abgesehen) beides hat unterschiedliche waffen die sich etwas anders führen etc und is gewissermaßen nen rpg im einen spielste nen soldat im andern nen assassinen … ungefähr so vergleichbar is destiny mit WoW ..
    3:30:00 „bis auf den letzten raid“ deine ahnung kennt keine grenzen es gibt doch nur einen 0o powerlvl von 280 is niedlich da fängts erst an ab da bekommst du erst die legendären mods z.b. ich kann sep nur zustimmen du kannst nix über das endgame sagen nichmals vom endgame VOR dem release vom dlc … aber wo du schon WoW vergleichst wie lange brauch man für heutige raids in wow? ne std!? mit grp suche .. und destiny? such deine grp selbst grp suche gibts nich „wie früher in WoW“ und mach den raid weit über 10 std selbst wenn sich leute auskennen und du beschwerst dich über den nich vorhandenen endgame content? nächste sache was is mit pvp? egal welche playlist (weisst du von der 3. und 4. überhaupt? eisenbanner und prüfung der neun?) für viele besteht in nem mmo der endgame NUR aus pvp und selbst ein nur pve spieler hat mit EINEM char fast 20 std spielzeit zu tun PRO woche bei 3 chars sind es dann 40-50 std ca WIEVIEL content willst du haben?
    3:30:50 wie lange hat der alptraum mit deiner gilde gedauert? 30 std?
    3:31:35 von welchem jahrhundert redest du? bleib doch mal im heutigen zeitalter … guild wars 2 classic is FREE2PLAY! dann das dlc kaufen und du hast alles kommste deutlich billiger bei weg als bei destiny .. von WoW will ich dabei gar nich anfangen … schönes beispiel wenns um abokosten heutzutage geht :D
    3:33:00 du hast doch trotzdem weiterhin die weekly für den alten raid wo du genauso die geilen belohnungen bekommst wie bei jeder anderen .. willst du mit jedem dlc nen mindestens 14 std raid das du am ende 3 hast? 42 std!!!! jede woche raiden PRO char … destiny 2 wurde der endgame content gekürzt WEGEN den kunden den ganzen affen die in nem grinder zu dumm sind zum grinden und selbst bei so nem vereinfachten system kommst du nichmals ansatzweise an die 300 und beschwerst dich schon das is lächerlich :D
    3:33:35 ich hab für den saison pass in battle net 30 euro gezahlt 2 DLC enthalten … wie teuer waren nochmal 4 karten für CoD? *hust* just asking *hust*
    3:34:00 sieh das bitte inch als angriff gegen dich oder deine meinung kannst du gern so sehen aber WoW hat mich ÜBER 600 euro gekostet … allein die anschaffung der ganzen DLCs und dem hauptgame (zu der zeit gab es nur für classic und burning crusade ne box) hat über 100 euro gekostet selbst der anschaffungspreis liegt DEUTLICH über dem von destiny 2 und ZUSÄTZLICH jeden monat 13 euro dafür das es alle 2 jahre wieder n add on gibt wo man nochmal zusätzlich zahlen muss … und destiny bekommt im frühjahr schon das nächste dlc … das alleijn zeigt schon deutlich das der vergleich suckt weil das endgame bei WoW auf deutlich länger ausgelegt is als bei destiny
    3:35:00 „ganz einfach“ gesagt wenn nen neues wow add on raus kommt und du das wieder anfängst kaufste das für 35 und nen monat für 13 euro wieviele std spielst du das? für den preis kriegste fast destiny 2 …. WoW nächste addon wieder die 35+13 (alles angenommen das du nach dem monat aufhörst sonst steigen die kosten ja ..) dann sind wir bei 96 euro … destiny 2 und season pass (nach preiserhöhung) auf battle net 95 euro .. und dann erinnert man daran das die vorherigen kosten für die WoW add ons und classic nich berechnet wurden usw .. ich will dir nich vorschreiben das es falsch is was du vergleichst oder das du damit bullshit laberst das is im endeffekt jedem selbst überlassen aber es klingt son bissel nur halb durchdacht wie du vergleichst
    3:37:10 nen dungeon immer wieder machen … DAS is die DEFINITION von grinding! xD wenn du dabei übrigends unbedingt auf den zeitfaktor abfährst spiel destiny da gibts die strikes in hardcore mit zeitlimit und 2 wöchentlich wechselnden perks die es immer anders machen und wieviele strikes hat destiny? 7?8? kp genug (die wechseln bei dem mode btw auch wöchentlich) zeitlimit meistens 15 minuten
    3:39:12 du kannst grinden aber nich mit deinem billig strike für anfänger der freigeschaltet wird mit lvl .. 12!? oder so .. es gibt kein engramm was dir save 270 items gibt du hast destiny nur 2 tage gespielt oder? ganz am ende (wo du noch lange nich warst/bist) macht grinden keinen sinn mehr .. bei deinem itemlvl hat es sogar vorm dlc noch durchaus sinn gemacht das man sich gut verbessern konnte (würd sogar sagen besser als in WoW am ende …)
    3:39:50 eure IDs in WoW sind doch antik durch den browser sind die größtenteils entfernt worden selbst fürn raid (war letztes add on jedenfalls so .. ich bin nich so der raid freund in WoW gewesen) für die „heroischen strikes“ gibts in destiny auch keine ID kannste 20 mal machen gibt nur ZUSÄTZLICH die weekly (gibts in WoW übrigends gar nich ..) diese mächtige belohnung richtet sich (wie JEDER loot in destiny 2) nach deinem maximal MÖGLICHEN powerlvl (heißt z.b. auch 2 exo waffen in unterschiedlichen slots würden zählen wenns für den slot jeweils die stärksten wären auch wenn du nur 1 davon tragen kannst zur gleichen zeit) die möchtigen belohnung sind ca 5 lvl über deinem durchschnitt durch das system is es extrem unwahrscheinlich ne möchtige belohnung zu bekommen die nix verbessert (außer man gibt mehrere direkt hintereinander ab und bekommt z.b. 2 mal ne hose .. rate ich von ab aus genau dem grund immer erst checken ob das itemlvl erhöht is und man wieder was verbessern kann und das zuerst machen) dadurch is es möglich nachm weekly reset in 2-3 std locker 7 lvl zu steigen bei ca 290 selbst wenn man es nich 100% effektiv macht sondern eher schnell … hardcore grinden is in destiny 2 leider einfach absolut nich mehr effektv ich habs die ersten wochen fast nur gespielt und nen kollege am wochenende 4 std ca er is 296 und ich 301 gewesen zum zeitpunkt vom dlc release effektiv grinden durch drops von blauen/lila items kannst du nur bis 260 (mit lila mod 265) danach verringert sich das lvl der drops immer weiter bis du mit 270 (mit lila mod 275) IMMER blau und lila 10 lvl unter deinem durchschnitt dropps und exos 5 lvl (weil die nen lila mod haben sind also effektiv auch 10 lvl unter dir vorausgesetzt du hast in dem slot nen item mit lila mod was kurz nach 280 jeder haben sollte) das heißt du kannst nur wenige items durch grinden aufbessern außer du hast pech und die sind alle so nah beieinander was bei dem system wahrscheinlich is das du gar keins aufbessern kannst … fand ich auch enttäuschend nachdem bei destiny 1 soviele rumgeheult hatten es wäre so nen krasses gegrinde und ich es liebe zu grinden … so kann man in destiny 2 nur noch exos farmen (mir fehlen von classic nur 2 INSGESAMT also für alle 3 klassen)
    3:41:46 nebenbei .. seit wann? WoW war fast zehn jahre alt als der browser effektiv als feature rein kam xD WoW war ca 5 jahre alt als der DUNGEON browser rein kam (den hat destiny ja immerhin schon wenn auch leider nich für den hardcore) klar könnten sie es haben aber es wäre dort nich anders wie in WoW sogar schlimmer weil man im loadscreen seine grp betrachten kann der wird kaum ende sein und du wirst geflamt wegen deinem itemlvl etc oder vllt sogar schon im loadscreen und dann wirst du gekickt oder die leute leaven kaum einer is bereit low equipte durch zu ziehen das is in WoW nich anders mit ihrem dauernden dps posten „mach was sonst kick du affe“
    3:42:25 dem schließ ich mich an jay … hoffe meins kommt auch nich zu negativ rüber ^.^ ich meine manche punkte stimmen bei dir halt auch aber das is leider entscheidung der entwickler (leider zum teil sogar aufgrund des wunsches der community wie mit dem grinden z.b. -.-) auch die fehlende grp suche für raid (wobei 20 std mit wildfremden rumwipen is fraglich wieviele das mitmachen xD) aber wenigstens hardcore strike der eh nich länger als 30 min gehen kann wegen zeitlimit und nen itemlvl von 270+ erfordert … ebenso wurde sich beim prüfung der neun (pvp mode wochenende über verfügbar) dagegen entschieden du musst ne 4er grp sein randoms gibt es dort nich jedenfalls nich vom game zugeteilte

    3:43:15 witzigerweise hatte ich das spiel wenige std vor release gekauft und für i was gegooglet und dann wurd mir der test von der ich meine es war gamestar angezeigt … „wir konnten leider nich richtig testen da es nach mehreren versuchen unmöglich war die story auch nur ansatzweise durchzuspielen“ es traten an vielen stellen bugs auf die ein weiterkommen verhindern und den spielstand so gesehen einfach unbrauchbar machten (hatte ich auch nach 15 std oder so … ich konnte plötzlich gegner bzw ne fraktion steuern mit denen ich mich kurz vorher „befreundet“ habe .. die goblins in ner höhle vor DER stadt .. jeder der es spielte wird denke wissen welche gemeint is xD) im multiplayer gefecht hat der host bei nem kumpel und mir dauernd nur 20 fps während ich gehostet hab is es bei mir sogar immer weiter gesunken bis auf 3 fps und bevor das sinken anfing bei mir hatte auch mein kollege nur noch 20 fps (es liegt defintiv nich am pc wir können das game mit über 60 fps spielen … er hat ne 100k leitung ich eine 50k leitung auch daran liegt es nich)
    3:46:00 pokemon go hat sachen weggefickt? ja den akku vllt :D aber langzeittechnisch für die meisten leute .. da bieten die destiny 2 weeklys ja mehr xD und ja sry aber ich wohn in nem kleinen dorf nächste arena mit 3 punkten zusammen und zurück gehen nach hause dauert für mich fast ne std dafür kriegste dann paar pokebälle die nach 5 min im nirgendwo wieder für taubsis weg sind und ja .. das wars ..
    3:47:46 hab weder mit ark noch mit pubg so krass probleme gehabt … ark eig nie großartig unter 30 fps gehabt hab angefangen durch euer lets play hatte zu der zeit ne gtx 660 oc drin der high end shit unter den grafikarten! xD und auch pubg jetzt über 40 fps eig immer während der early access phase mit ner gtx 960 oc ab dem release patch sogar ca 100 keine ahnung was die da gemacht haben und warum die das nich eher gemacht haben xD aber was auch immer was erwartet ihr? das ganze heißt nich umsonst early access das is lange vor einer betaphase und selbst die sind teilweise fast unspielbar gewesen von manchen entwicklern .. ^^
    3:54:22 sep verwechselt da was … es ging ums rauskommen nich ums „kaufbar“ oder „öffentlich zugänglich“ pubg kam er im dezember „raus“ .. ;) also early access und co zählen da nich .. ironischerweise sind die letzten jahre bei mir die titel die am besten und bugfreiesten laufen immer early access gewesen … ark, pubg, prison architect, darkest dungeon, for the king (war/is factorio auch early access? kein plan aber es zählt in die bugfreiere liste xD) und die meisten großen releases waren mieserabel … gta 5 läuft der online mode bei mir bis heute nich vernünftig singleplayer geht is da nich ganz so schlimm .. das game freezt einach unregelmäßig kurz … naja von spellforce wurd ja schon gesprochen xD dark souls 3 hatte ich auch n haufen probleme weils rumlagte wie sonst was und von 60 gerne mal 2 sek oder so auf 3 fps runtersprang …
    3:55:05 in welcher welt habt ihr jemals fürn early access vollpreis bezahlt? ich hab für EINEN über 30 euro ausgegeben waren i wie 35 oder sowas … prison architekt kostet JETZT noch 28 euro und ich bezweifel das es nach early access großartig billiger wird plötzlich … vollpreis sieht definitiv anders aus 0o
    3:57:10 pay2win destiny? und dann? die leute kürzen ihre bezahlte spielzeit mit noch mehr geld ab womit sie mir unter anderem die serverlaufzeit finanzieren und welchen vorteil haben sie? keinen grund mehr zum spielen zu haben? abgesehen von der waffenart gibts in destiny 2 keinen vorteil da das powerlvl dort nich zählt also ja von mir aus können die leute alle die server finanzieren mit sowas :D
    3:59:06 ich freu mich schon xD die server werden keine 2 wochen gefüllt sein danach gibts weniger spieler als in CoD aufm pc … egal welchen teil xD weil erst alle „boah voll geil“ und dann so „alter dauert das lange“ „boah jetzt muss ich mir selbst ne grp suchen“ oder das wird geändert sein und dann werden die leute die sich auskennen und was ansagen könnten pissed sein und abhauen und die andern sind dann gefickt und i wann pissed weil sie die bosse nich auf die reihe kriegen :DDD bedenkt einfach mal was meistens in WoW mit random grp passiert die 2 mal am selben boss wipen .. ich habs jahrelang mit random grp gespielt und hab EINE grp gesehen die wipes vertragen hat und das war noch ziemlich zu anfang vom dungeon browser in WotLk xD

  57. Wie auch viele andere bin ich enttäuscht über die Ankündigung, dass der PietCast wahrscheinlich nicht mehr laufen wird. Ich bin mir nicht sicher, ob diese Kommentare überhaupt jemand liest. Dennoch möchte ich anmerken, dass ich sehr erfreut wäre wenn zumindest die anderen (Brammen, Chris und Sep) mit eventuellen Gästen die sie einladen den Podcast fortführen würden. Der Podcast war für mich immer die ideale Begleitung während dem Zocken. Sich das ganze jetzt wegzudenken, ist schon echt schade.

  58. Ich heule bei emotionalen Filmen nicht.
    Ich habe bei „Oben“ nicht geheult beim Abenteuerbuch (auch wenn ich es sehr traurig und süß gemacht fand).
    Aber verdammt, sind meine Augen feucht geworden beim Anfang… Danke für 144 mögliche Einschlafhilfen, die hoffentlich erst nach dem 10. Durchlauf langweilig werden.
    Konnte vor dem Deutsch-Abi nur damit einschlafen…
    Wenn ich Videospiele spiele und an gewissen Stellen wieder ankomme, erinnere ich mich ebenfalls manchmal, welcher PietCast zu der Zeit lief…
    Ich hätte vorgeschlagen, eine 1h Version des PietCasts zu machen, immer wenn wichtige Themen sich angehäuft haben.
    Und das schon länger als bis jetzt zu so einer Einstellung von Peter :(

    Danke.
    Der Dank überwiegt der Enttäuschung. Tolle Stunden… Viele kreative Anreize (ich zeichne gerne) und generell tolle Erinnerungen.
    Ich weiß nicht wie ich den Comment noch beenden soll.
    Hmm…
    Wir sehen uns hoffentlich auf der Tour ^^
    Vielleicht kommen euch andere Ideen, uns random Themen näher zu bringen… MC Adventure Maps? :)

    „Gutes Kommentar-Ende hier einfügen“

  59. Erst kommen keine richtige Singelplayer Let´s Plays mehr auf Youtube.com und nun kommt nächstes Jahr auch kein Pietcast mehr. Ich kann sowas einfach nicht verstehen. Pietmiet ist für mich nun engültig gestorben. „Lebt Wohl“

    Und das mit Twitch Subscription ist auch lächerlich Ihr Streamt kaum noch auf Twitch, aber haupsache die Leute das Geld aus der Tasche nehmen.

  60. Bitte Bitte Bitte Brammen,
    Führe das Projekt fort. Mir reicht es auch zwei im Monat, ja sogar einmal im Monat würde ich noch nehmen bevor das hier das Ende wird. So darf es nicht Enden

    Trotz alledem möchte ich euch Danken für die wunderebare Pietcast zeit

  61. Mein heißgeliebter PodCast wird abgesetzt?
    Ich kann’s nicht fassen ??
    Ich habe sie immer auf dem Schulweg gehört und wurde dann von irgendwelchen Leuten doof angeguckt, weil ich auf einmal gelacht habe.
    Was soll ich denn jetzt tun? :(

  62. Lieber Peter
    ich bin sehr traurig über deine Entscheidung da ich seit dem ersten Pietcast begierig auf jede neue Folge warte, aber ich kann dich verstehen. Dennis, Christian und Sebastian wären einfach nur geile Schnittchen wenn sie weiter dabei bleiben. Pietcast ist einfach eine Sache die wir als Community nicht missen wollen, da es neben den Gamingvideos die sich aufs Spiel beziehen, hierbei um euch geht. Und das ist das warum wir zuhören, weil ihr ganz entspannt über euch, eure Welt und eure Erlebnisse sprecht und diese mit uns teilt.

    Sollte der Pietcast nicht fortgesetzt werden, würden wir uns als Community über ein anderes „Laberformat“ riesig freuen, einfach um wieder „ganz nah“ bei euch zu sein. Danke für die unvergesslichen Stunden!

  63. Und damit geht eine wundervolle Ära zu Ende.
    Auch mich begleitet der PietCast schon eine ganze Weile, einfach Kopfhörer auf, Play drücken und schon hatte ich gute zwei Stunden ruhe vor der Welt und wurde informiert und unterhalten.
    Es ist wirklich ein trauriges Ende und ich werde es auch sehr vermissen, einfach draußen unterwegs zu sein und euch entspannt zu zuhören. Wie oft musste ich mir im Bus das Lachen verkneifen, um nicht sofort alle Blicke auf mich zu haben und das nur weil Jay sich mal wieder komplett versprochen hat oder ihr euch gegenseitig anzügliche oder bescheuerte Kommentare an den Kopf geworfen habt.
    Klar ist das auch in denn Videos so, aber der PietCast war irgendwie immer was besonders.
    Und obwohl ich es sehr schade finde, dass der PietCast wahrscheinlich eingestellt wird, kann ich es nachvollziehen, wenn Piet sagt, er sei nicht mehr mit vollen Herzen dabei und möchte daher aussteigen, denn ohne Herz wäre es kein PietCast mehr. Daher freue ich mich schon auf weitere, neue Projekte und Ideen bei denen ihr wieder mit vollem Herzen dabei seit und möchte an dieser Stelle „Danke“ sagen.
    Danke für die Auszeit aus dem Alltag.
    Danke für die Einschlafhilfe.
    Danke für die Aufheiterung an schlechten Tagen.
    Danke für die unfassbar vielen, lustigen und entspannten Stunden die wir euch lauschen durften.
    Danke für den PietCast.

  64. Ich bin immer noch dabei, alle Folgen des PietCasts durchzuhören, weil ich erst vor knapp einem Jahr über Radio Nukular auf euren Podcast aufmerksam wurde, und habe deshalb erst gestern gesehen, dass ihr den PietCast einstellt.

    Peter, ich kann deine Gründe verstehen. Niemand sollte etwas nur noch aus Pflichtgründen erhalten, wenn es ihm keine Freude mehr bereitet. Dabei käme auch kein ehrliches Produkt mehr heraus. Trotzdem bricht mir ein wenig das Herz, weil mich euer Podcast im letzten Jahr eigentlich täglich begleitet hat und ich ohne quasi nicht mehr einschlafen kann. Ich werde ihn vermissen! Sollte die Lust und Freude daran aber jemals wieder zurückkehren – ich werde warten und euch auch dann wieder lauschen.
    Vielen Dank für so viele Stunden Unterhaltung, interessante Diskussionen und all die Male, wo ihr mich einfach nur zum Lachen gebracht habt. <3

  65. Hallo liebes Team PS.
    Ich als Zuschauer der ersten Stunde und es mir ein schleichender entsetzlicher Prozess aufgefallen unzwar das dieser Kanal nach und nach ausstirbt. Am Anfang wo noch alles über YouTube lief war es egal wieviel Klicks und wieviel Daumen hoch ihr bekommt. Ihr hattet und Spaß und ihr wart frei. Es war egal wieviel Geld ihr damit gemacht habt ihr habt es einfach geliebt doch nach einer gewissen Zeit wart ihr dann so groß und erfolgreich das ihr euren Traum zum Vollzeitjob machen konntet was für euch das größte war da euer geliebtes Hobby euer Beruf geworden ist. Doch so doof es klingt kam das Geld am Anfang ging es noch ganz gut. Das bisschen Werbung vor den Videos kein Ding die Jungs sollen ja auch was verdienen aber dann ist es eskaliert da wurden dann REINE Werbevideos (Kaspersky)gemacht und immer wieder kleine PPS. Ich sind man kann diesen Verlauf perfekt am Pietcast sehen. Man gucke sich die Folgen 1-70 an das sind Videos mit über 3 Stunden Länge Teilweise und nur 5-6 Werbung darin enthalten aber ab da jede 10 Minuten Werbung so dass man nicht mal richtig eintauchen in eure Gespräche kann weil immer wenn man so schön Gelassen zuhört Zack Google Werbung und das ganze Feeling ist zerstört. Und seit der letzten Pietcast hat das Fass zum Überlaufen gebracht da wird einfach ein ganzer Teil des Videos verkauft damit ihr mehr Geld macht und das finde ich persönlich einfach unerhört da ihr wie es doch wie Peter am Anfang sagt ihr tut es aus Liebe und da hat Videoteile zu verkaufen nix drin zusuchen und darunter leidet euer Kanal extrem. Wie Heil war das früher ein neues Spiel ist rausgekommen Bsp gta 4 und sofort gab es ein komplettes Singeplayer letsplay ohne den Ganzen Werbescheiß. Seitdem die Weg sind befindet sich euer Kanal eigentlich auf dem Absteigenden Ast nur noch multiplayer. Und wenn man es jetzt sich mal anguckt besteht euer Kanal nur noch aus 4 Dingen TTT, PROFI ,FORMEL 1 ,IDEENLOSE WERBUNG WO MAN SIE NUR SIEHT. Um das ganze mal hier auf den Punkt zu bringen wenn sich bei Pietsmiet nicht bald schnell was ändert dann hat der Kanal nicht mehr lange und dann stirbt jedes Format aus und es wird lieber mehr Werbung gemacht um mehr Geld zu verdienen. Und wenn dies Eintritt ist der Kanal Pietsmiet Geschichte und es zerreißt mir das Herz wenn ich sage das wenn es so weit kommt hat euch das Geld eingenommen und euer Content ist scheiß egal und daran wird dieser Kanal zugrunde gehen
    Das war meine Meinung dazu schönen Tag euch noch und Peter Dennis Jonathan Sep Christian bitte last es nicht dazu kommen

  66. Tja 2 Jahre hab ich jetzt den Besten Deutschen Podcast gehört und jetzt ist auf einmal alles wieder vorbei schade :( aber danke für die 2 Jahre Unterhaltung beim Gassi gehen. Ich bin mir sicher das sich alle über ein Special freuen würden vielleicht nach der Gamescom, Halbjahr, Oder Jahres Ende. Peter hat in seinem Kommentar gesagt das vielleicht die anderen noch weiter machen, auch wenn es nicht gut aussieht. Ich habe jetzt aber keinen Tweet oder News auf der Webseite gefunden leider. Ich wollte noch auf einen Fehler hinweisen Das es keinen Pietcast 98 gibt.

    Mit freundlichen Grüßen Finn

  67. So langsam entwickelt sich das in eine Richtung die mir ganz und garnicht zusagt :(
    Erst das Absetzen der Adventur Maps, dann kaum Single Player, dann ein überlanger Podcast der auf meinem Internetradio nicht lief und der einfach nur eine Tonspur war, jetzt Absetzen des Pietcasts aber dafür fast nur noch Streams.
    Dort aber (bis auf Sep) kein Eingehen auf den Chat.
    Klar angeblich wollt Ihr euren Spaß bzw. nur das was Euch Spaß macht, die Videos sagen aber irgendwie was andres.
    Gute Videos (bis auf die Gameshows) hauptsächlich payed content, oder eher lau abgekupfert.
    Mir fehlt da die Struktur oder die Ehrlichkeit.
    Ich könnt ewig weiterschreiben wie sich die Einzelnen entwickeln und nach all den Jahren ist es erstaunlicherweise Jay der positiv auffällt, aber ehrlich Boys: es macht mir kaum noch Spaß eure Videos zu sehen. :(

  68. Ich hatte mir als ich die Nachricht vor Weihnachten gelesen habe den Pietcast nicht mehr angehört…und nachdem ich gerade alle Kommentare gelesen hab bin ich tatsächlich unschlüssig ob ich den Leuten zustimmen soll, welche von „Geldgier“ sprechen, oder denen, die euch unterstützen und den Schritt richtig finden. Früher war PietSmiet für mich ein Kanal, welchen ich jeden Tag besuchte und welcher mir immer Spaß bereitete.

    Ich bin inzwischen kurz vor dem Abitur und kann mich an viel lange Fahrten oder gemütliche Abende mit dem Pietcast erinnern. Ich bin, wie wahrscheinlich die meisten, nicht grad der emotionalste PietSmiet Zuschauer (außer für Freude) aber dieses Projekt hat mir echt sehr oft geholfen und mich zum Schmunzeln gebracht.

    Wahrscheinlich wird dieses Kommentar niemand mehr lesen, aber es fühlt sich gut an, das zu schreiben.

  69. Ich hoffe ihr alle schafft es auch ohne diese nette Begleitung, auch wenn es schwer ist…Hass ist leider nicht immer das beste Mittel.

    Einen schönen Abend/Mittag/Morgen euch allen,
    Aurel :)

  70. Als ich es vor 2 Monaten gehört habe war es natürlich traurig, aber ich hätte nie gedacht was für Probleme die Absetzung des Pietcasts mit sich bringt. Ich brauche den Pietcast, ohne hab ich echt eine fette Lücke in meiner Woche! :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.