PietCast #142 – Friendly Fire 3

Bevor wir direkt mit FriendlyFire3 einsteigen, haben wir vorher noch ein bissel über Amazon und Wehrmachtssoldaten geredet und natürlich über die PietSmiet Weihnachtsfeier.
Aber dann kommt das große Event, für das wir auch nochmal Danke sagen wollen.

Danke danke danke danke danke danke danke danke danke danke danke danke. Und nochmal danke <3 Wir unfassbar geil ihr seid. Wir lieben euch und danke. Und dann gab es am Ende natürlich noch die E-Mails Chirio und schönes Wochenende Br4mm3n

8 Gedanken zu „PietCast #142 – Friendly Fire 3“

  1. Währ cool, wenn die Start/Stopp Tasten der Tastatur beim Pietcast nutzen könnte. Dann müsste man nicht immer in nem Game Raus-„tabben“.

  2. Plot-Twist Prediction für Star Wars Episode 8:
    Rey ist die totgeglaubte Tochter von Han und Leia. Luke bricht Reys Ausbildung ab, weil er sie für zu stark hält.

  3. Kennt ihr den Witz mit der Autobahn? „Frau Schmidt, Sie leben seit 50 Jahren an einer Autobahn. Haben Sie irgendwelche Schäden davon getragen?“ – „Nein! Nein! Nein!“ Es könnte Jay sein, der jedes Wort doppelt, dreifach bis hin zu vierfach wiederholt!

    Jonathan, ich weiß nicht, ob du das hier liest, doch bitte verstehe endlich, dass du Aufnahmen zunichte machst, wenn du dich nicht zusammen reisst! Ich musste selber in jungen Jahren zur Sprachtherapie und arbeite auch heute noch daran, mich immer 100%ig korrekt auszudrücken. Das Ergebnis ist, dass man mir nichts anmerkt und ich stellenweise besser reden kann, als viele „unbelastete Menschen“. Sich hinter dem Ausdruck „jaysche Krankheit“ zu verstecken und es als Kult zu verkaufen funktioniert nicht. Solche Dinge, wie dein „Hööö?“, wie das Ur-Mensch-Kreischen, deine extrem hohe Schrei-Stimme, welche sich dann in ein unverständliches Weinen wandelt – solche Dinge sind ein- bis zweimal witzig. Doch wie schon bei Chris‘ „Oh maaaan!“ gehen sie einem irgendwann auf die Nerven! Das mag dir im Moment egal sein, jedoch gibt es außerhalb eurer fünf-Mann-Gang noch Tausende von Zuschauern (-hörern), denen du damit den Spaß raubst. Warum verstehst du das nicht?

    Und zurück zu der „jayschen Krankheit“: Du wurdest zuletzt während den Aufnahmen von Peter bereits „ermahnt“, dich mehr auf deine Formulierungen zu konzentrieren. Im Pietcast selber hat dich nun Christian ebenfalls angestubst, zuerst nach zu denken und dir Zeit zu nehmen, bevor du Töne abgibst. Du wirst mittlerweile nicht nur von Zuschauern darauf angesprochen, sondern auch von deinen Arbeitskollegen/Freunden. Warum hälst du noch immer an dieser Sprachspastik (Keine Beleidigung, man nennt es leider so) fest? Das nun mit summendem „Hmmmmmmm“, „Ähhhhhhhhh“ und „Grmmmmmm“ zu ergänzen und damit ein unangenehmes, vibrierendes Geräusch im Kopfhörer zu verursachen macht es einfach nicht besser! Der Grund, weswegen viele deine F1 2017-Karriere gelobt haben war, weil du nicht versucht hast, dich mit diesen „Showeinlagen“ (auf nervige Art und Weise) in den Mittelpunkt zu spielen. Du warst entspannt, ruhig und sachlich. Das warst du auch bei den TTT-Folgen in Dhalucards-Truppe, doch sobald du zurück bei Pietsmiet bist, kommt genau diese ungeliebte Verhalten wieder zurück. Mich würde einfach interessieren, warum du das machst. Warum?

    Vom Pietcast selber ist bei mir auch nicht mehr viel hängen geblieben. Mir tat einfach nur Brammen leid. Er war einfach so fertig mit der Welt und musste dennoch Wörter rausdrücken, um irgendwas zu sagen, auch wenn es vom Inhalt gen Null lief. Es wäre vielleicht besser gewesen, diesen Pietcast bereits am Mittwoch oder Donnerstag aufzunehmen, anstatt sich am Freitag mit einem Kater dazu zu quälen. Daher will ich auch gar nicht zu sehr herausheben, dass Jay mit seinem Diabetes-Spruch einen Bock geschossen hat oder dass es durchgehend Schluck- und Essgeräusche gab. Das rechne ich einfach mal dem Umstand an, dass Brammen und Sep die drei Stunden nur irgendwie überleben wollten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.