PietCast #109 – Graffiti

Wieder ist eine Woche um, wieder finden wir uns in geselliger Runde zusammen. Brammen erzählt von seinen Eskapaden im Ritz, wir diskutieren über Destiny 2 und Call of Duty im zweiten Weltkrieg.

Außerdem ganz wichtige Themen diese Woche: Heißluftfritteusen und Graffiti. Ist ja schon so ne kontroverse Nummer, diese Fritteusen.

Viel Spaß,
Pedda

13 Gedanken zu „PietCast #109 – Graffiti“

  1. Tja leider geht das Kalkül von Peta auf.

    Peta verbreitet Bullshit
    Alle regen sich auf
    Peta ist im Gespräch

    An sich ist die selbstgewählte Aufgabe von Peta richtig und wichtig, aber die Art wie sich solche Vereinigungen teilweise aufführen ist unerträglich. Langfristig schadet dieses Verhalten der Sache.

    Die Peta hat für mich (nicht erst nach dieser Meldung) wie viele andere ähnliche Organisationen jeden Kredit verspielt. Schade.

  2. was denkt sep bitte was er sich für ein auto gekauft hat?
    das teil spielt lange nicht in einer liga von AMG, RS oder M.
    das sind 4xx sauger PS an der hinterachse mit nicht ausgereifter stabilisierungssoftware, die kann der typ nichtmal richtig kontrollieren wenn er nur ansatzweise so wenig rafft wie in F1.
    jeder popeliger 300PS golf gti / oder irgendein anderes aufgeladenes auto zieht den komplett ab. vll nicht in der endgeschwindigkeit aber selbst da treffen sie sich bei 250..

  3. Ob jetzt die Leistung beschränkt wird oder die Maximalgeschwindigkeit – beides ist eine Drosselung, nur weil Peter der Gedanke nicht gefällt, dass sein AMG gedrosselt ist, muss er keine Haarspalterei betreiben.

  4. den amg kann man aber mit nem driverpackage öfnen und er fährt was die motorleistung hergibt. ist zumindest bei nem c 63 der fall, wie das bei chervolet aussieht keine ahnung

  5. Dick Graffiti in den Titel schreiben um noch ein paar mehr Zuschauer zu bekommen und dann geben Brammen und Chris eine so enttäuschende Aussage von sich. Jeder der sich nur ansatzweise mit Graffiti beschäftigt hört sofort raus, dass sie über ein Thema gemeckert haben, von welchem sie keine Ahnung haben. Sehr enttäuschend. Gamer hatten es eine ganze Zeit lang auch nicht besonders leicht in Deutschland, da dachte ich dass gerade ein Brammen offener dafür ist.

    Chris was sind bitte für dich coole Motive? Und überhaupt, nur wenn du ein Bild cool findest ist das i.O. Wenn es illegal entstanden ist?! Alleine dass du von „Schrift die niemand entziffern kann“ sprichst zeigt doch dass du dich null mit dem Thema beschäftigt hast. Oder sagen dir Schlagwörter wie Tag, Throw Up, Wildstyle, Block Style, etc. Etwas? Dass jemand der sich damit nicht beschäftigt z.B. Einen komplizierteres Tag nicht direkt lesen kann ist ja normal, weißt du überhaupt was ein Tag ist?
    Und generell ist sowas wie coole Motive nicht auch Geschmackssache?

    Brammen ich fasse es nicht, weil ein paar rechte Spinner glauben sie können mit der Sprühdose umgehen findest du das ganze Scheiße?
    Auf Focus Online Politik (Facebook) sind zu 70% auch hetzerische Parolen, ist deswegen die Facebook Seite von Focus Online Politik scheiße?

    Wer sich mit Graffiti beschäftigt weiß dass es die coole Sachen ohne die Tags nicht geben würde. Wenn ihr über so ein heikles Thema redet informiert euch doch mal vernünftig, anstatt sinnlos rumzuflamen (gerade bei Brammen fällt es extrem negativ auf).

    Ich gucke seit Jahren Pietsmiet und fühle mich als jemand der seit 4 Jahren Graffiti malt beleidigt. Es hat mich zutiefst geschockt, gerade von euch hätte ich das nicht gedacht.
    Kleine Empfehlung meinerseits: Schaut euch den Film Wholecar an, guckt euch Sachen von bekannten Writern an, geht an die Hall of Fame, oder in Köln zum lokalen Dosenladen und sprecht die Leute an, interessiert euch für diese Kultur, anstatt sie einfach so schlecht zu reden, das hat Graffiti nicht verdient. Teilweise junge kreative Menschen die Zeit in Kreativität stecken und ihr redet es so nieder. Sehr bedauerlich!

    1. Woooord. Dice1 SEK Berlin. Leude. Graffiti ist Teil der Hip Hop Kultur. Also kein Graffiti=kein beginners oder samy deluxe. Denn ohne das zusammenspiel von breakdance djs graffiti und rap wäre hip hop nicht hip hop. Also. Mund zu klappe halten und informieren.

    2. Niemand verbietet dir deine Kreativität auszuleben. Nur hast du nicht privates oder öffentliches Eigentum zu „bemalen“ ohne eine Erlaubnis dafür zu haben. Du und jeder andere Sprayer hat nicht das Recht autonom zu entscheiden, was an diese Wand oder z.B. Zug gehört – insbesondere ist es einfach nur asozial, da die Beseitigung bei öffentlichen Plätzen den Steuerzahler Geld kostet.
      In Absprache mit den Verantwortlichen und somit mit Erlaubnis – gerne. Gibt einige Straßenunterführungen in meiner Stadt die auf diese Weise verziert wurden und gut ausschauen.
      Egal ob rechte Parolen oder in den Augen der Vandalen (ja, es ist Vandalismus) schöne Motive, ohne Erlaubnis ist beides gleich schlimm und einfach nicht in Ordnung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.