Peter heißt Podcast #26 – Endlich Freizeit!

Jeder hat sie gern und in der Regel leider viel zu wenig davon: Freizeit. In der aktuellen Folge geht es um die schönste Zeit im Leben. Wir erfahren, was der jeweils andere während des Feierabends macht. Egal ob lesen, musizieren oder Sport, es wird nichts ausgelassen.

Als kleiner Teaser: Einer von uns macht so ziemlich gar nichts in seiner Freizeit. Er hat nicht mal welche – behauptet er zumindest. Klingt ganz schön traurig, oder?

podcast logo

2 Gedanken zu „Peter heißt Podcast #26 – Endlich Freizeit!“

  1. Ick sitz da und ess Klops.
    Uff eenmal kloppt’s.
    Ick kieke, staune, wundre mir,
    uff eenmal is se uff de Tir.
    Nanu denk ick, ick denk nanu!
    Jetzt is se uff erst war se zu.
    Und ick geh raus und kieke.
    Und wer steht draußen?
    Icke.

    Ick find dit och furchtbar dit ditt allet in Berlin bayrisch is nur zum vollofen lassn…

  2. Seit wann hat der PHP auch ein Buch? Wenn dann meint ihr wohl das Pietsmiet Buch und irgendwie glaub ich nicht, das ihr da überhaupt drin seit.

    Die kleinen Gelben Bücher, sind das nicht diese von den Amis? How to be a Dummie usw.
    Hörbücher sind super für die Arbeit. Wenn man Stunden lang irgendwas macht und das einem einfach blos ablenkt.

    Wie war das mit Domis Verwandtschaft? Irgendwie gehören alle zusammen? Das erklärt vieles. :P

    Bekommt ihr eigentlich mehr Feedback über Twitter und Facebook als hier über die Kommentare? Weil so wirklich viele schreiben ja leider nicht bei euch drunter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.